Der optimale Zuschnitt

Swiftopt - Stückliste und Lagerliste

Stücklisten in Swiftopt

Wer viel mit Plattenwerkstoffen arbeitet, der kennt das Problem: Wie schneidet man die einzelnen Teile am besten aus einer ganzen Platte heraus, ohne zu viel des Rohstoffes zu verschwenden. Hier kann man so vorgehen, dass man zuerst die großen Teile schneidet und dann aus den verbleibenden Reststücken die nächst kleineren und so weiter. In der Regel funktioniert das auch. Es ist jedoch Aufwändig, da man die Platten und Reststücke mitunter mehrmals hantieren muss.

Viel einfacher kann man seinen Zuschnitt mit einer speziellen Software berechnen lassen, einer sogenannten Zuschnittoptimierung.

Die Hersteller von großen Plattensägen liefern solche Programme mit den Maschinen mit, aber es gibt solche Programme auch einzeln zu kaufen. Für den Kleinbetrieb oder den Hobbyisten eignet sich die Software „Swiftopt“ sehr gut. Sie kann alles, was man von einem solchen Programm erwartet und noch einiges mehr. Die Kosten für die Software sind auch für Hobbyanwender interessant. Es geht bei ca. 50 Euro für die kleinste Version los.

Swiftopt- Grafischer Schnittplan

Grafik einer Schnittplanes

Die Bedienung ist denkbar einfach. Man gibt die Platten ein, mit Abmessungen, Dicke, Strukturverlauf und wenn man möchte mit Preis. Dann schreibt man die Stückliste. Ist diese fertig berechnet das Programm die bestmögliche Ausnutzung der Platten und gibt diese am Bildschirm grafisch aus.  Diese Pläne können auch gedruckt werden. Die Gestaltung der Schnittpläne ist sehr übersichtlich, so dann man bequem danach arbeiten kann. Aber das Programm kann noch mehr. So kann man sich die Lagerliste automatisch verwalten lassen und hat so eine kleine Warenwirtschaft für Plattenwerkstoffe. Die Reststücke können dort mit verwaltet werden. Man kann Etiketten drucken, Kantenmaterial berechnen lassen und auch die Kosten werden übersichtlich dargestellt.

Swiftopt - Parameter einstellen

Parameter einstellen

Über einstellbare Parameter wird das Programm an die eigene Arbeitsweise angepasst. So werden Zuschläge für die Schnittbreite und Anschnitte eingegeben, die Zuschnittrichtung kann gewählt werden und die Lagerverwaltung kann eingestellt werden.

Alles in allem ein sehr praktisches Programm, dass einem viel Arbeit, Rechnerei und am Ende auch Geld sparen kann.  Wer sich für das Programm interessiert, kann sich zunächst eine Testversion herunterladen und vier Wochen lang benutzen.

Download und Infos gibt es hier:

Infos zur Zuschnittoptimierung „Bestopt“ finden Sie hier: http://bestopt.de

Einige Informationen zu Preisen und der Bezugsquelle können Sie hier nachlesen:

Preise und Bezugsquellen der Zuschnittoptimierung

 

Dieser Beitrag wurde unter Werkstatt abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

16 Kommentare zu Der optimale Zuschnitt

  1. F. sagt:

    Auch ich hatte ich entsprechendes Zuschnittprogramm gesucht. Einige habe ich gestestet. Swiftopt, WoodWorks und Opticut. Bei Opticut bin ich geblieben.
    Warum ein Zuschnittprogramm?
    Nun, So weiß ich, ob es preisgünstiger ist eine ganze Platte zu kaufen oder Zuschnittholz zu bezahlen. Natürlich muss man Plattengrößen und deren Preise kennen um damit arbeiten zu können. Kurz den Holzhändler nach den verschiedenen Preisen fragen.
    Bei meinem Holzhändler brauche ich Opticut eigentlich nicht, denn der „Sägemeister“ hat offenbar ein solches Programm im Kopf 🙂 Aber es gibt sicher auch andere Zuschneider, die nicht so gut damit zurecht kommen und man bezahlt dann einfach mehr fürs Holz.
    Ich lasse mir mittlerweile die Teile zuschneiden. Die Plattensägen heutzutage sind einfach Spitze. Warum soll ich diese Zeit aufwenden? Allerdings werde ich die 2 mm zum Bekanten von Plattenwerkstoffen noch immer selbst Fügen auf dem Frästisch. Dann habe ich keine Ausrisse trotz Vorritzer auf den großen Plattensägen….
    Also, wer doch etwas mehr Plattenmaterial verbraucht ist mit einem Zuschnitt-Optimierungsprogramm gut bedient.

    • Mattias sagt:

      Hallo. Ich bin auch auf der Suche nach einem Plattenzuschnittoptimierungsprogramm. Das Opticut habe ich nun mal als Demo herunter geladen. Gefällt mir eigentlich ganz gut.
      Aber wo kann ich denn die Software kaufen. Auf der Seite von Opticut gibt es keinen entsprechenden Link. Ich habe mich dann an die angegebene E-Mail Adresse gewendet. Aber da halte ich die Mail zurück, dass die E-Mail nicht zustellbar ist.

  2. Daniel Wilhelm sagt:

    Hallo Heiko,

    ich nutze dein Zuschnittprogramm jetzt einige Zeit. Super Programm!!! Ich habe mir Version für 99,00 EUR geleistet und sehe den deutlichen Vorteil ggü. einer online Optimierung, dass man auch mal ein bisschen „rumprobieren“ kann z.B. durch Variation der Teile etc.

    Meine Frage: Ich habe jetzt eine größere Regalposition in Arbeit. Das Programm nutzt natürlich die Platten teilweise bis auf den letzten mm aus… (ist ja auch Sinn der Sache) Gibst du bei deinem Zuschnitt bereits Fertigmaße ein, oder wieviele mm gibst du immer zu? Oder kann man eine generelle Zugabe im Programm eingeben, habe ich aber noch nicht gefunden…

    Vielen Dank für die Antwort und Schöne Feiertage,

    Daniel.

  3. Reinhard sagt:

    MaxCut V2 – tolles Programm – leider nur englisch

  4. René sagt:

    Hallo zusammen,
    ich habe ebenfalls ein Programm zur Optimierung gesucht.
    Jedoch möchte ich für mein Hobby, dann auch keine 200€ asugeben.
    Ich bin dann nach einiger Suche zu
    http://www.zuschnitt24.de gekommen.

    Wer möchte kann es sich ja gerne einmal ansehen.
    Ist kostenlos (Email Registrieung) und man kann 7 Optimierungen pro Woche tätigen lassen.

    Für meine Hobbyprojekte ist das völlig ausreichend.

    Vielleicht hab ich ja damit dem ein oder andern geholfe, der das gleiche Problem hat 🙂

    Grüße

  5. Andreas W. sagt:

    Hallo Heiko,

    ich habe schon 2 mal das Kontaktformular ausgefüllt, jedoch nie eine Antwort erhalten. Ich weiss nicht, ob es daran liegt, weil ich keine Firma habe.
    Hast Du da evt. direkte Kontaktdaten oder weißt Du was, ob das Projekt evt. eingestellt wurde.

    Vielen Dank für Deine Mühe
    Andreas

    • Heiko Rech sagt:

      Hallo Andreas,

      ich sende dir die Kontaktdaten per E-Mail.

      Gruß

      Heiko

      • Robert Stephan sagt:

        Hallo Heiko,

        ich verfolge deinen Blog jetzt schon längere Zeit und freue mich immer über neue Infos. Vielen Dank.
        Mir geht es auch so, dass ich das Kontaktformular schon mehrmals ausgefüllt habe, aber nie eine Antwort bekommen habe.

        Gruß
        Robert

        • Heiko Rech sagt:

          Hallo Robert,

          das ist schade, denn das Programm ist wirklich sehr gut. Leider kann ich da aber auch nicht weiter helfen.

          Gruß

          Heiko

  6. Tommy 1961 sagt:

    Habe mal Deinen Link zu diesem Programm genutzt und finde dort einen Preis von 190€.

    Gruß Tommy

    • Heiko Rech sagt:

      Hallo Tommy,

      es gibt verschiedene Lizenzen des Programmes. Die günstigste ist die Hobbylizenz mit 20 Teilen, die man eingeben kann. Diese liegt bei 49 Euro. Die Internetseite ist leider nicht sehr vielsagend. Die unterschiedlichen Preise bekommt man, wenn man die Testversion angefordert hat.

      Gruß

      Heiko

      • Tommy 1961 sagt:

        Danke für die Hilfe, denn auf der Seite ist ja wirklich nicht viel zu finden.

        Ein kleiner Hinweiß, auf der Seite, würde denen bestimmt „helfen“ mehr Umsatz zu tätigen.

        Gruß Tommy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bild einfügen (Nur JPG Datei möglich)