Winkelanschlag der Mafell Erika einstellen (mit Video)

Mafell Erika Winkelanschlag justieren

Winkelanschlag justieren

Ich nutze wie viele Holzwerker auch, eine Montagesäge der Firma Mafell in meiner Werkstatt. Konkret handelt es sich um eine älteres Modell vom Typ  „Erika 65“. Diese Sägen haben den Vorteil, dass sie sehr flexibel und mobil sind. Man muss im Gegenzug allerdings in Kauf nehmen, dass genaues Arbeiten nicht ganz so einfach ist, wie mit einer großen und schweren Formatkreissäge. Wenn man jedoch einige Dinge beachtet, kann man auch mit einer Montagesäge sehr präzise arbeiten. In diesem Artikel und dem dazugehörigen Video zeige Ich Ihnen, wie ich vorgehe wenn ich den Ablänganschlag genau rechtwinklig einstellen möchte.

Zunächst einmal muss der Anschlag auf dem Schiebetisch montiert werden. Ich montiere diesen meist am hinteren Profil des Schiebetisches. So habe ich eine große Auflagefläche und kann die Zusatzklemmung nutzen (mehr dazu weiter unten).

Nach der Montage schiebe ich das Ende des Anschlaglineals genau an die Kante des Ausschnittes für das Sägeblatt im Maschinentisch. So fixiert stimmt die Skala am Anschlaglineal. Dann richte ich die Längskante des Anschlaglineals genau an einer Kante des Maschinentisches aus und fixiere die Winkelklemmung des Anschlages.

Mafell Erika Winkelanschlag ohne Rastun

Rastung abschalten

Der Ablänganschlag rastet an mehreren Stellen in viel genutzten Winkelpositionen ein. Das macht es mitunter schwierig, den Anschlag nur ein wenig abweichend von einer solchen Position zu fixieren. Abhilfe schafft hier ein kleiner Riegel, der unter der Winkelverstellung positioniert ist. Drückt man diesen hinein, rastet der Anschlag nicht mehr ein und man kann ihn sehr fein einstellen.

Ist nun das Anschlaglineal genau am Maschinentisch ausgerichtet, ist es sehr zu empfehlen, eine Zusatzklemmung zu benutzen, damit der Anschlag wirklich fest sitzt und nicht durch zu hohe Krafteinwirkung verstellt werden kann. Zwar hält die Klemmung am Winkelanschlag schon recht gut, aber besonders wenn große Werkstücke bearbeitet werden, kann er sich durch die Hebelwirkung am Ende des Lineals schon mal verstellen.

Mafell Erika -Zusatzklemmung

Zusatzklemmung

Das zusätzliche Klemmstück wird von unten in das Anschlagprofil eingeschoben und klemmt den Anschlag noch einmal am Schiebetisch.

Dieses Klemmstück kann auch am langen Parallelanschlag benutzt werden.

Die hier vorgestellte Vorgehensweise funktioniert natürlich nur, wenn das Sägeblatt genau rechtwinklig zur vorderen Tischkante sitzt. In der Regel sollte dies aber der Fall sein. Wenn nicht, muss das Sägeaggregat justiert werden.

Es ist auch möglich, den Ablänganschlag mit Hilfe eines genauen Tischlerwinkels am Sägeblatt zu justieren. Auch hierbei sollte die Zusatzklemme benutzt werden. Das Justieren an der Kante des Maschinentisches erscheint mir jedoch einfacher.

Video:

[youtube]http://youtu.be/–BHeuTw2zw[/youtube]

Probleme mit der Anzeige des Videos? Dann schauen Sie sich das Video direkt bei Youtube an: http://youtu.be/–BHeuTw2zw

Dieser Beitrag wurde unter Tischkreissäge abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

24 Kommentare zu Winkelanschlag der Mafell Erika einstellen (mit Video)

  1. Manuel sagt:

    Hallo ich habe zu Weihnachten das Anschlaglineal bekommen. Da hab ich mal eine Frage zu. Da ist eine Klemmmutter und Zylinderschraube bei. Reicht die eine Verbindung oder würdet ihr noch ne zweite holen?
    Dann habe ich noch die Zusatzklemmung, macht die Sinn wenn ich keinen Schiebetisch habe? Denn sonst also ohne Tisch macht die keinen Sinn.

    Gruß Manuel und Frohe Weihnachten

    • Heiko Rech sagt:

      Hallo Manuel,

      das Anschlaglineal wird ja gegen ein vorhandenes, kurzes Lineal getauscht. Du braucht daher normalerweise keine neuen Schrauben und kannst die beiden vorhandenen benutzen um das Lineal am Anschlag zu befestigen.

      Die Zusatzklemmung würde das Lineal noch einmal zusätzlich halten, auch ohne Schiebetisch. Wenn man mit der Maschine aber ein wenig gefühlvoll arbeitet, kann man sich die Zusazklemmung auch sparen. Die Klemmung ist recht teuer und so wichtig gut funktioniert sie auch nicht. Probier es also erst einmal ohne.

      Gruß

      Heiko

  2. Gregor sagt:

    Hallo Heiko
    kennst Du einen Trick, wie man bei der erika die Höheneinstellung des Sägeblattes fixieren kann insbesondere wichtig, wenn man die Unterflur-Funktion benutzt?

    Lg

    Gregor

    • Heiko Rech sagt:

      Hallo,

      da sit nichts vorgesehen, Bei der Zugfunktion muss man einfach aufpassen. Daher nutze ich in solchen Fällen lieber den Schiebetisch und die Zugfunktion nur beim Ablängen.

      Gruß

      Heiko

  3. Heinz sagt:

    Hallo Heiko,
    auch ich würde mich über einen Beitrag zum genauen justieren der kompletten Säge sehr freuen.
    Hab die Säge im Moment ganz ok eingestellt. Ich traue mich aber nicht es noch einen Tick genauer zu versuchen, weil ich befürchte, dass die Genauigkeit dadurch nur schlechter wird und ich den jetzigen Zustand nicht mehr zurückbekomme.

    Schönen Gruß,

    Heinz

    PS: Du hast hier echt eine tolle Seite, auf der viele Informationen sehr gebündelt zu finden sind. Vielen Dank für deine Mühe.

    • Heiko Rech sagt:

      Hallo,

      ich habe bisher nur den Schiebetisch justieren müssen. Ich habe also nicht wirklich viel Erfahrung mit dem Justieren. Es sind aber noch einige kurze Videos zur Erika in Planung.

      Gruß

      Heiko

  4. Daniel sagt:

    Hallo Heiko,

    das ist ja einfacher als gedacht. Ich habe meine Erika nach dem Handbuch eingestellt und bin noch nicht wirklich zufrieden damit. Muss dazu sagen, dass ich das Handbuch nicht wirklich gut geschrieben finde (auch wenn der Service von Mafell da anderer Meinung ist).

    Würde mich über weitere Beschreibungen oder Videos sehr freuen. Z.B. Anbringen und Ausrichten des Führungsrohrs für den Schiebeschlitten.

    Gruß, Daniel

    • Helge sagt:

      …und da Weihnachtszeit ist und man sich ja was wünschen darf, schließe ich mich gerne an: Mein Führungsanschlag mit Schiebeschlitten funktioniert, aber genau justiert ist noch was anderes.
      -Helge

      • Heiko Rech sagt:

        Hallo,

        ich werde sehen, was sich Anfang des kommenden Jahres machen lässt.

        Gruß

        Heiko

        • Robert sagt:

          Hallo zusammen,
          ich hab auch eine Frage bzgl. Justierung. Seit letzter Woche habe ich eine neue Erika 85. Jetzt hab ich mal geprüft inwieweit das Sägeblatt bei der Unterflurzugfunktion parallel zur linken Tischkante (wo ja der MFA angebracht werden kann) verläuft. Dazu habe ich einen Stahlmaßstab auf den Tisch gelegt und an den vorderen Sägeblattbereich herangeführt, so dass der Maßstab das Blatt gerade so berührt. Dann den Maßstab auf dem Tisch festhalten und das Sägeblatt nach vorne ziehen, ca. 200mm. Was ich dann sehe ist, dass das Maßstabende das Blatt nicht mehr gerade so berührt sondern ca. 1 mm Luft dazwischen ist. Das bedeutet, doch dass das Sägeblatt nicht parallel zur Tischaussenkante verläuft und zwar auf den ganzen Zugweg (430mm) um ca 2 mm. Das halte ich für deutlich zu viel für eine derartige Säge. Wie seht Ihr das? Und was soll ich tun?

          • Heiko Rech sagt:

            Hallo Robert,

            das Sägeblatt steht schräg, damit beim Schnitt die hinteren Zähne beim Aufsteigen keine Ausrisse erzeugen. Sie Seite links vom Sägeblatt ist daher immer die „gute“ Seite. Für einen rechtwinkligen Schnitt ist es nicht notwendig, dass das Blatt parallel zum Tisch steht, sondern sich in der richtigen Position zum Anschlag befindet.
            Mein Tipp an dieser Stelle ist immer wieder der gleiche: Sägeschnitte machen, das Ergebnis beurteilen und ggf. die Anschläge nachjustieren.

            Gruß

            Heiko

  5. Robin sagt:

    Hallo der winkelanschlag sieht neu aus is das einer der dem neun Model zu geschrieben ist hast du evt Erfahrung ob das neue Zubehör auf die alten Maschinen passt ?
    Lg Robin

    • Heiko Rech sagt:

      Hallo Robin,

      dieser Winkelanschlag und auch der lange Parallelanschlag, den ich habe sind wesentlich neuer, als meine Maschine selbst. Das passt alles noch auf die älteren Modelle, da Mafell die Abmessungen der Schwalbenschwanzprofile seither nicht geändert hat.

      Gruß

      Heiko

      • Robin sagt:

        Danke für die schnelle antwort sehe schon länger deine Videos auf Youtube und nehme einiges als Inspiration =) also dürften die Sachen auch auf meine Monika passen ? Kannst du mir einen Sägeblatt Hersteller empfehlen ?
        Lg Robin

        • Heiko Rech sagt:

          Hallo,

          wie es bei der Monika ist, weiß ich nicht, aber bei meiner Erika 65 ist die Auswahl anhand der Größe und der Stammblattstärke recht überschaubar. Ich habe ein original Mafell Blatt Z56, ein Blatt von Bayerwald Z24 und eines von Bader- Record, ebenfalls Z56. Das Record Blatt ist etwas dicker als das Mafell Blatt, und ich nehme es daher gerne zum Schneiden von Gehrungen. Allerdings passt es nicht optimal zum Spaltkeil, das sollte einem bewußt sein. Preislich gibt es allerdings kaum Unterschiede zu den original Blättern.

          Gruß

          Heiko

  6. Michael Hild sagt:

    Moin Heiko,

    das ist eine sehr gute Idee. Ich werde nachher gleich mal schauen, ob ich es bei meiner PK255 auch so machen kann. Dann würde das Gefummel mit dem Anschlagwinkel wegfallen.

    Grüße

    Michael

  7. Dirk sagt:

    Hallo Heiko,

    manchmal kann es so einfach sein… 🙂

    Wie hast du denn die ausklinkung in die Anschlagschiene so schön rein bekommen?

    Viele Grüße
    Dirk

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bild einfügen (Nur JPG Datei möglich)