Werkstattrundgang – Video

Dies ist nu mein Video Nr. 118. Endlich konnte ich mich einmal dazu aufraffen ein Werkstattvideo zu machen. Es wurde ja oft genug gewünscht.  Ich habe also den Umzug in die neue Werkstatt zum Anlass genommen dieses Video zu machen.

Probleme mit der Anzeige des Videos? Dann schauen Sie sich das Video direkt bei Youtube an: http://www.youtube.com/watch?v=fZzCoRyqgTg

Dieser Beitrag wurde unter Werkstatt abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

16 Kommentare zu Werkstattrundgang – Video

  1. Leo Fischbacher sagt:

    Hallo Heiko

    Ein Paar Fragen:
    Gibt es einen Bau- und Zuschnittplan für die „Systainer/Schrankwand“? Wenn ja wo ?
    Wie funktioniert die Aufhängung von Schränken jeder Art ? Gibt es hierzu schon ein Video oder einen Artikel? Wenn nicht wäre das vielleich mal eine überlegung .
    Und zu guter letzt welchen Schrank für Schrauben verwendest du ?

    Mit freundlichen Grüßen LEO

    • Heiko Rech sagt:

      Hallo Leo,

      einen Bauplan gibt es für die Schrankwand nicht. Das ist alles zusammengewürfeltes Material aus der alten Werkstatt. Die Schränke sind einfach an die OSB Platte angeschraubt, ohne viel Aufwand zu betreiben. Meine Schrauben habe ich in Schraubenregalen, die ich vom Schraubenhersteller (würth) habe. Das sieht man auch auf den neuen Werkstattbildern, die hier zu finden sind:

      http://kurswerkstatt-saar.de/die-werkstatt/

      Gruß

      Heiko

  2. Hallo Heiko,
    schönes Video von Deiner Werkstatt! Da hast Du ja jetzt reichlich Platz für Deine nächsten Projekte. Was steht bei Dir denn in nächster Zeit an? Irgendwelche Projekt für die Gartensaison?
    Danke übrigens, dass Du SPAX verwendest! Wir haben die SPAX-Packungen im Regal gefunden… 😉
    Viele Grüße
    von Deinem SPAX-Team

    • Heiko Rech sagt:

      Hallo,

      vielleicht werde ich im Sommer einige Terrassenmöbel bauen. Das ist aber noch nicht sicher. Es kommt darauf an, wieviel Zeit ich habe.

      Gruß

      Heiko

  3. Michael_ZZ sagt:

    Hallo Heiko,

    ich hatte Dir ja schon geschrieben, dass mir Deine neue Werkstatt sehr gut gefällt – vor allem die großen Fensterflächen finde ich toll.

    Wie weit hast Du es denn jetzt von zuhause bis in Dein neues „Reich“? Ich vermute, „mal eben schnell ein halbes Stündchen in die Werkstatt“ ist nicht mehr.

    Viele Grüße,
    Michael

    • Heiko Rech sagt:

      Hallo Michael,

      der Weg zur Werkstatt beträgt ca. 2,5km. Also am Abend mal für eine Stunde in die Werkstatt fahren geht schon.

      Gruß

      Heiko

  4. Leon E. sagt:

    Hallo Heiko,

    was wird jetzt eigentlich aus der „alten“ Werkstatt???

    Gruß

    Leon

    • Heiko Rech sagt:

      Hallo Leon,

      da bekommt das Gartenwerkzeug endlich einen ordentlichen Platz und die Hobelmaschine bleibt vorerst auch noch drin. Die brauche ich so selten, die nimmt mir in der neuen Werkstatt nur Platz weg.

      Gruß

      Heiko

  5. Norbert Spieß sagt:

    Hallo Heiko,

    ich habe selbst keine allzu kleine Werkstatt, aber das was du uns in deinem Video zu sehen gibst ist der absolute hammer. Ein Traum eines jeden Handwerkers. Hätte gerne so viel Platz – vor allem meine Drechselecke könnte ruhig etwas größer ausfallen.

    Gruß
    Norbert

  6. Siggi Ch. sagt:

    Hallo Heiko,

    auch von mir ein nochmaliges „Herzlichen Glückwunsch“ zu Deinen neuen Räumen. Schönes Video ……jetzt kann man sich Dein Reich gut vorstellen; Kommentar unseres Sohnes (8): darf ich zu dem nächsten Kurs mit???
    Gerade mit den Nebenräumen ist das m.E. ein Glücksgriff für Deine Kurse.
    Also ich freu mich auf den nächsten Kurs – auch wenn es wohl 2014 wird.

    Liebe Grüße,
    Siggi

  7. Achim Fink sagt:

    Hallo Heiko,
    super Werkstatt. Ich wünschte, ich hätte so viel Platz. Na, da muss ich ja bald mal auf einen Kurs vorbeikommen.

    Gruß Achim

  8. Klaus Hein sagt:

    Hallo Heiko
    1A deine Werkstatt.Nicht nur die Werkstatt sondern auch die Nebenräume finde ich super,auch wenn sie noch im ,,Rohbau“ sind :-).was mich wundert ist das du 2 Werkstatt Sauger hast!Liegt das daran dass der Filtersack von deinem Festool Sauger zu schnell voll wurde,und du daher dir einen Staubsauger mit Filterabreinigung besorgt hast oder wolltest du dich nicht mehr bücken um die Schläuche umzustöpseln 🙂
    P.S mit einer 18m2 Werkstatt wird man schon neidisch!:-)

    Schöne Grüße

    • Heiko Rech sagt:

      Hallo Klaus,

      der zweite Sauger war wirklich notwendig. Es war mir viel zu umständlich dauernd den Sauger umzubauen, durch die Gegend zu schieben etc. Es wird auch noch ein weiterer dieser Sauger angeschafft werden. Das ist für mich einfacher im täglichen Einsatz und ich brauche auch mehrere Geräte für die Kurse. Die Entscheidung für den Rüttelsauger hat natürlich auch mit den Beuteln zu tun. Ich kann so je nach Einsatz den am besten geeigneten Sauger nutzen. So z.B. den Rüttelsauger an der Säge. Für manche Arbeiten ist aber auch ein Sauger mit Beutel besser geeignet. Z.B. beim Schleifen.

      Gruß

      Heiko

  9. Dirk Böhmer sagt:

    Hallo Heiko,
    tolles Video zum Werkstattrundgang. Ich möchte jetzt keine Analyse
    vornehmen, sondern zwei Punkte nennen, die mir spontan einfallen.
    1.) Für den Pausenraum ist ein größerer Tisch gut, ich würde für die Ecke
    aber eine Eckbank planen. Gerade auch wegen der Gemütlichkeit. Bei vielen
    Leuten kann man auch mal zusammen rutschen.
    2.) In der Küche sollten keine Farben, Öle und Chemikalien aufbewahrt
    werden. Denn es soll ja auch gekocht und Mahlzeiten zubereitet werden.
    Platz in den anderen Räumen ist ja vorhanden.

    Für die Zukunft alles Gute in Deiner neuen Werkstatt!

    Dirk

    • Heiko Rech sagt:

      Hallo Dirk,

      mit der Eckbank ist eine Überlegung wert. Mal sehen.

      Die Lagerung der Farben in der Küche ist noch nicht optimal, da gebe ich dir Recht. Aber gekocht wird in der Küche im Moment nur Kaffee. Ich überlege, die Küche nochmal abzutrennen, oder einen großen, gut schließenden Einbauschrank ans Ende zu bauen. Vielleicht ist es aber besser, den „Pausenraum“ auch als Kleinteillager zu nutzen.

      Gruß

      Heiko

  10. Michael Hild sagt:

    Grüß Dich Heiko,

    die Werkstatt gefällt mir und mit den Nebenräumen ist sie sicher optimal.
    Und ob sie jetzt ausschaut wie eine „echte“ Schreinerwerkstatt ist doch egal, Hauptsache sie funktioniert und das wird sie sicher.
    Das wichtigste ist ja da, Fläche, Raumhöhe und große Fenster.
    Sonst mach halt noch mehr OSB an die Wand. 🙂

    Hast ja jetzt auch einen Starmix. Ich bin mit meinem immer noch sehr zufrieden.

    Grüße

    Michael

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bild einfügen (Nur JPG Datei möglich)