Stemmeisen und Klüpfel (Video)

Egal, ob man mehr der Maschinenarbeiter ist, oder der Schwerpunkt auf der Arbeit mit Handwerkzeugen liegt. An Stemmeisen kommt man in der Holzbearbeitung nur schwer vorbei. Stemmeisen gibt es in unterschiedlichen Ausführungen und Qualitäten. In diesem Video stelle ich meine Stemmeisen mit ihren unterschiedlichen Eigenschaften, ausführlich vor. Ich gehe aber auch auf das Thema Klüpfel näher ein.

Zum Thema Hobel habe ich bereits vor einiger Zeit ein vergleichbares Video gemacht. In Planung sind derzeit noch ähnlich aufgebaute Videos folgenden Themen:

  • Handsägen
  • Winkel und Messwerkzeuge
  • Werkzeuge zum Anreißen

Für weitere Themenvorschläge für diese Videoserie bin ich natürlich offen.

Dieser Beitrag wurde unter Handwerkzeuge abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

23 Kommentare zu Stemmeisen und Klüpfel (Video)

  1. Chris sagt:

    Ich weis allerdings nicht wie es bei den alten Eisen von Kirschen mit der Fase ausschaut. Sieht man ja auf Bildern meistens nicht?!

  2. Chris sagt:

    Hallo nochmal.
    Heiko was hälst du persönlich von den alten Stemmeisen von Kirschen?
    Die waren bestimmt besser als die Neuen jetzt oder?!
    Gruß Chris

    • Heiko Rech sagt:

      Hallo Chris,

      ich habe dazu keinen direkten Vergleich.Alte Eisen dieser Marke habe ich nicht und meine letzten neueren Kirschen Eisen habe ich vor einigen Jahren verkauft.

      Gruß

      Heiko

      • Steven sagt:

        Moin,
        ich bin sehr günstig an 4mm und 6mm Eisen von Kirschen rangekommen. Musste sie länger aufarbeiten, da gebraucht (ca. 20 min. pro Eisen). Mir als Anfänger erscheienen sie gut zu sein. Nutze sie zum Nut nachstechen in den Ecken/Enden und zum Säubern von Zinken Innenkanten. Auf jedenfall gut in Preis/Leistung für mich.

        Gruß
        Steven

  3. Christopher sagt:

    Bzw. welches Größe/Größen an Standard Lochbeiteln sollte man sich denn so zulegen?

    Ich will mich nämlich hauptsächlich auf traditionelle Holzverbindungen ausrichten, da ich schraubverbindungen usw so gar nicht mag oder leiden kann!

    Gruss Chris

    • Heiko Rech sagt:

      Hallo Chris,

      Lochbeitel nimmt man gerne für Zapfenlöcher. Zapfen haben meist ca. 1/3 der Holzstärke. Lochbeitel kauft man eher nach Bedarf. Also würde ich dir raten diese Projektbezogen zu kaufen. Der Bedarf ergibt sich dann daraus, was du genau machen möchtest. Ich habe drei Lochbeitel, 6mm, 10mm und 19mm.

      Gruß

      Heiko

  4. Christopher sagt:

    Hallo Heiko,

    kann man denn die Lochbeitel von Narex auch empfehlen?
    Oder würdest du mir eher zu einem von Crown raten?

    Gruss Chris

    • Heiko Rech sagt:

      Hallo Chris,

      die Lochbeitel von Narex kenn ich auch nur von Bildern und kann dir daher nichts weiter dazu sagen.

      Gruß

      Heiko

  5. Christopher sagt:

    Apropos,

    leider habe ich vergebens nach diesem tollen Lochbeitel von Crown gesucht, den scheint es nicht mehr zu geben, auch nicht mehr bei axminster 🙁

    • Heiko Rech sagt:

      Hallo Chris,

      auf Anhieb habe ich sie dort auch nicht mehr gefunden.

      Mit dem Suchbegriff „Crown Registered Mortice Chisel“ findet man aber einige Anbieter, auch amazon.com hat sie.

      Gruß

      Heiko

  6. Christopher sagt:

    Hallo Heiko,

    da ich schön lange Gast hier bei dir im Blog bin kenne ich ja das Video.
    Und durfte auch schon in deinem Kurs Handwerkzeugen, an den ich mich immer noch sehr gerne erinnere, div Stemmeisen benutzen nun wüsste ich gern mal was du generell von „Stanley“ Stemmeisen mit Holzheft und Zwinge hälst?! Es geht nicht um die Sweetheart, sondern um die auf dem Bild.

    Diese sind ja nicht wesentlich teurer als z.b. die von „Dick“.
    Ich hätte nur gern mal gewusst ob dieses „Stanley“-Stemmeisen empfehlenswert wären. Oder ob du mit diesen eventuell auch schon gearbeitet hast!?

    LG Chris aus Homburg

    • Heiko Rech sagt:

      Hallo Chris,

      ich habe mit diesen Eisen bisher auch noch nicht gearbeitet, kann dir also nichts dazu sagen. Vielleicht meldet sich aber ein Leser, der damit Erfahrung hat.

      Gruß

      Heiko

  7. technikfuzzie sagt:

    Hallo Heiko,

    da ich jetzt schon ein paar Monate damit schwanger gehe mir einen vernünftigen Satz Stemmeisen zuzulegen, aber die Sätze immer sehr teuer sind bin ich zu dem Entschluss gekommen das ich die Eisen nach und nach kaufen werde. Welche Größen sind die die man sich als erstes zulegen sollte? Im ersten Schritt plane ich 3 Eisen zu kaufen

    Danke für die Hilfe
    Mit freundlichem Gruß aus HH

    Jan

    • Heiko Rech sagt:

      Hallo Jan,

      für den Anfang würde ich dir die Größen 10, 16 und 26mm empfehlen. die habe ich auch in meinen Werkzeugsätzen für die Kursteilnehmer.

      Gruß

      Heiko

      • Chris sagt:

        Wozu braucht man denn als Anfänger ein 26er Stemmeisen?

        Lg Christopher

        • Heiko Rech sagt:

          Hallo Chris,

          für Stemmarbeiten mit einer Kantenlänge von 26mm oder mehr. Man wählt das Stemmeisen ab besten immer so breit wie möglich aus, dadurch wird das Ergebnis in der Regel genauer, da man weniger Versatz hat und die Arbeit geht auch schneller.

          Gruß

          Heiko

  8. Neal sagt:

    Guten Morgen Heiko,

    wann gehts weiter mit der Rubrik?

    Morgendlichen Gruß

    • Heiko Rech sagt:

      Hallo Neal,

      da geht es weiter, wenn ich die dafür notwendige Zeit habe. Einen Termin kann ich dir aber nicht nennen.

      Gruß

      Heiko

  9. Marc sagt:

    Hallo Heiko,

    aus welchem Hause stammt der von Dir verwendete Messingklüpfel?
    Ist das ein Veritasklüpfel?

    Deine runden Holzklüpfel bestehen aus Weißbuche. Richtig?
    Bei einem bekannten Händler aus Berlin werden Klüpfel aus Weißbuche mit einem Eschenstiel angeboten. Hat der Eschenstiel einen besonderen Vorteil oder ist das eher Wurscht?

    Danke für die Beantwortung meiner Fragen vorab.

    Grüße
    Marc

    • Heiko Rech sagt:

      Hallo Marc,

      der Messingklüpfel ist von Veritas. Bei den Bucheklüpfeln macht es eventuell bei größeren Ausführungen Sinn die Version mit Esche Stiel zu nehmen, da man damit fester zuschlägt. Bei den Leichten ist das nicht notwendig.

      Gruß

      Heiko

  10. Andreas sagt:

    Hallo Heiko

    Wie sind den die Kirschen Stemmeisen, und mit welchen von deinen Stemeisen lassen sich die vergleichen ?

    • Heiko Rech sagt:

      Hallo Andreas,

      ich hatte mal einen Satz Kirschen Eisen, das ist aber schon länger her. Ich kann über die aktuellen Eisen von Kirschen und wie deren Qualität ist nichts sagen. Kaufen würde ich mir sie nicht, da ich keine polierten Eisen mehr möchte.

      Gruß

      Heiko

    • Michael Hild sagt:

      Hallo Andreas,

      ich habe noch ein normales Eisen von Kirschen und noch zwei Schrägbeitel.
      Die Griffe sind OK, aber dick lackiert. Die Klinge ist (optisch) schön verarbeitet, der Stahl ist eher weich (deutlich weicher als die MHG, etwas härter als Narex). Die Spiegelseite ist aufgrund der Polierung an den Kanten deutlich gerundet und auch nicht plan.
      Von den deutschen Herstellern würde ich MHG den Kirschen vorziehen.

      Grüße

      Michael

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bild einfügen (Nur JPG Datei möglich)