Aus der Werkstatt – Folge 4

In dieser Folgen von „Aus der Werkstatt“ geht es um folgende Themen:

  • Aktuelles Projekt Lowboard
  • Glänzende Lacke
  • Warum ich keine Formatkreissäge habe
  • Ankündigung Festool Conturo
  • Ankündigung Trend T11 Oberfräse
  • Woodpecker T-Square

 

Dieser Beitrag wurde unter Aus der Werkstatt abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

23 Kommentare zu Aus der Werkstatt – Folge 4

  1. Patrick sagt:

    Hallo Heiko, folgt noch ein Video aus der Werkstatt Folge 5.

    Fand dieses kleine Video Update zur Werkstatt immer klasse.

    Gruß Patrick

    • Heiko Rech sagt:

      Hallo Patrick,

      ich habe vor bald wieder eine Folge zu machen, aber ich weiß noch nicht genau wann das sein wird.

      Gruß

      Heiko

  2. Christopher sagt:

    Hallo Heiko,

    ich warte schon seit der Veröffentlichung deines Videos „Aus der Werkstatt Folge 4“ auf die Vorstellung und Einschätzung über den Conturo.
    Kannst du mittlerweile abschätzen wann du dazu etwas schreiben oder sogar ein Video online stellst?

    Gruß
    Chris

  3. Pierre S sagt:

    Hallo Heiko,
    bin schon gespannt, auf den Mafell-Beitrag und welches Zubehör du näher vorstellst.

    VG,
    Pierre =)

  4. moritz sagt:

    hallo Heiko,
    wäre es nicht mal mögliche einen „gefällt mir Button oder eine ähnliche art des
    gefallens einzufügen?
    ich glaube viele Besucher deines blogges finden diene Sachen sehr gut und einige komentieren dies auch doch viele auch nicht.
    man sieht dann einfach welches Video/beitrag den besuchern gefällt
    und welche die nicht so ankamen.
    es wäre mal eine option die man einem auch gefallen wird.
    ob du es macht oder nicht ist dir überlassen doch ich finde das würde ankommen. So hättest du auch einen kleinen überblick auf die ganzen Besucher/oder die Videos wie sie bei den leuten ankommen.

    gr moritz

    • Heiko Rech sagt:

      Hallo Moritz,

      also ich brauche einen solchen Button nicht. Ich habe aussagekräftige Statistiken, die mir verraten, was die Besucher sich gerne ansehen. Bei Youtube gibt es übrigens einen solchen Button übrigens. Es sind die Daumen Symbole. Wenn du die Videos auf meinem Blog ansiehst, kannst du jederzeit zu Youtube wechseln und dort das Video bewerten (youtube Button in der Bedienleiste des Videoplayers)

      Gruß

      Heiko

  5. Tobias sagt:

    Hallo Heiko

    Ich hab mal noch eine Frage zu deiner neuen Oberfräse. In älteren Berichten hast du doch schon mal ausführlich über Oberfräsen berichtet. Ich kann mich noch erinnern, dass du für die Benutzung der Oberfräse mit der Führungsschiene ein Set von Makita hattest. Passt dieses Set von den Stangenabständen auch an deine Trend 11?

    MfG
    Tobias

    • Heiko Rech sagt:

      Hallo Tobias,

      das habe ich noch nicht ausprobiert. Ich werde das morgen mal zu probieren.

      Gruß

      Heiko

    • Heiko Rech sagt:

      Hallo Tobias,

      leider passt der Stangenabstand nicht ganz. Es sind einige Millimeter, um die der Abstand der T11 größer ist, als beim Adapter von Makita. Durch Abschleifen der Stangen könnte man den Makita Adapter passend machen, aber im Originalzustand passt er leider nicht.

      Gruß

      Heiko

  6. Frank sagt:

    Hallo Heiko,
    das mit dem Lack finde ich eine ganz spannende Sache. Bisher ging es immer nur um Auftrag. Die Frage des Polierens oder gar Schleifen und Polieren nach dem Auftrag ist kaum ein Thema.

    Allerdings zeigt sich hier schon, dass sich Spreu von Weizen trennen wird: Schnell, rationell geht das eben nicht. Hier braucht es den langen Atem, Geduld. Allein sechs Aufträge von dem Naturholzlack ist ja schon eine geduldige Vorleistung. Dazu kommen jetzt noch die Nacharbeiten.
    Würde mich doch sehr freuen, wenn Dein Fleiß belohnt wird.

    Grüße aus Frangn – Frank von Natural-Farben.de

  7. Ralf Rettinghausen sagt:

    Hallo Heiko
    Glüchwunsch zu Trend T11,habe diese Maschiene seit fast zwei Jahren. Ist eingebaut in meinem selbsgebauten Frästisch (alla Guido Henn ) unter einer 10mm Incra aluplatte ( feinewerkzeuge de ) leistet hervoragende arbeit im Frästisch. Hab auch einiges an zubehör (Kopierhülseset Axminster) und Fräserverlängerung von CMT ( Q-Tools ). Die aluplatte habe ich selbst gebohrt, so kann ich die Maschiene auch von oben durch den Frästisch in der höhe verstellen, mit dem mitgeliefertem Steckschlüssel oder sogar mit dem Akkuschrauber, so braucht man keinen Scherenwagenheber. ( schrecklicher Gedanke mit nem zwei tonnen Heber eine Oberfräse zu heben oder zu senken ) Mit der Trend T11 macht das Arbeiten als Handgeführte Maschiene auch richtig Spass, hab damit die Fräsungen in meinem Frästisch sehr präziese gemacht. Die Dewalt625E und die T11 sind baugleich und wenn man sich Bilder einer älteren ELU ansieht, kann man sich vorstellen wo diese ihren Ursprung haben. Produktionsstandort ist heutzutage e Italien. Ach ja den Woodpecker T-Squere bekommt man auch in GB bei rutlands.co.uk, im moment muss man aber noch etwas warten, weil das teil geht weg wie warme Semmel, warte auch drauf, und ist nicht ganz billig,132,95 englische Pfund.
    Aha Erlebnis hatte ich jetzt auch, neuer Juuma Einhandhobel und Dick Stechbeitelsatz auf neuen King Wassersteinen am wochenende geschliffen. ich glaube noch schärfer gehts nicht, und werde wohl in diesem Jahr mit Massivholz bearbeitung richtig loslegen. Meine Frau meinte kürzlich das dein blog süchtig mache aber im Positiven sinne, weil der Kerl da unten im Keller jetzt freiwillig alles umbauen möchte. Grüsse aus dem Kohlenpott

  8. Roland sagt:

    Hallo Heiko,
    dieses rote Winkellineal hatte zu meiner Zeit jeder Schüler in Verbindung mit einem sog.Reißbrett.
    Es ist auch heute noch zu finden:
    Rumold Präzisions-Zeichenschiene aus Stahl, 70 cm

    Gruß
    Roland

    • Felix Hahne sagt:

      Hallo Roland,
      danke für den Hinweis auf die Rumold-Schiene! Ich hatte sie bisher nicht gefunden, weil ich immer nach dem Begriff „T-Lineal“ gesucht hatte. Das ist das Problem mit textbasierten Suchmaschinen: Wenn man den Fachbegriff nicht kennt, findet man nichts …
      Die Besonderheit des T-Square 600mm von Woodpecker ist aber, dass es gelocht ist, um den Stift beim Anreißen zu führen, wie z.B. auch die Präzisionslineale von INCRA. So etwas habe ich bisher in dieser Länge (600mm) noch nicht von anderen Herstellern gesehen.
      Denn das Woodpeckers ist schon arg teuer – entweder schlagen Versand und Zoll (bei Bestellung in den USA) oder die Steuer (bei Bestellung in Englang bei Rutlands) so heftig zu, dass man an die 200€ los ist.

      Meine Frage an Heiko bzw. andere Besitzer dieses Lineals: Ist die Stiftführung per Lochung bei dieser Länge überhaupt sinnvoll, d.h. verkantet das beim Schieben nicht leicht, wenn man den Stift gegen Ende des Lineals einführt und schiebt?

      Viele Grüße, Felix.

      • Heiko Rech sagt:

        Hallo Felix,

        die Funktion der Bohrungen nutze ich recht selten. Es funktioniert meiner Meinung nach am besten im mittleren Bereich. Am Ende und am Anfang des Lineals ist es ein wenig fummelig die Richtung zu behalten.

        Gruß

        Heiko

      • Florian sagt:

        Hallo Felix,

        Die Stiftführung in einer Lochung finde ich schon bei den 30 cm Incra-Linealen schwierig, weshalb ich selbst diese oft „punktend“ nutze, wenns genau werden soll.

        Die Preise bei Rutland sind hoch, aber dafür bequem zu bestellen. Die umständlicheren Beschaffungswege sparen letztlich nicht viel. So wird aus 70 Euro USA-Preis halt leider 170 Euro Europapreis. Aber an Rutlands führt für Europäer manchmal kein Weg vorbei, z.B. bei
        Jessem-Produkten. Nimmt mir ein wenig der Freude an einem neuen USA-Werkzeug.

        Viele Grüße,
        Flo

  9. Andy sagt:

    Hallo Heiko,

    wieder ein super Beitrag. Du hast mich richtig neugierig auf die Trend T11 gemacht.
    Wir es da in absehbarer Zeit vielleicht einen Bericht zu geben?

    Gruss Andy

  10. stefan sagt:

    Hallo Heiko kannst du mir eine gute und günstige Absaugung für eine Schepach Kombihobel empfehlen?

    gr Stefan

    • Heiko Rech sagt:

      Hallo Stefan,
      eine konkrete Empfehlung kann ich dir nicht geben. Du solltest aber beim Kauf darauf achten, dass die Werte der Absaugung, also der Volumenstrom zu deiner Maschine passt. Lieber mehr, auf keinen Fall weniger.

      Gruß

      Heiko

  11. Tobias sagt:

    Hallo Heiko

    In deinem Beitrag hast du ja deine neue Oberfräse vorgestellt. Ich habe eine Dewalt DW625E und die sieht ja bis auf die Farbe genauso aus wie deine Trend T11. Gibt es da einen Unterschied zwischen den Maschinen?

    MfG
    Tobias

    • Heiko Rech sagt:

      Hallo Tobias,

      ich weiß auch nur, was man so in Foren liest oder sich zusammenreimen kann. Die Motoreinheit soll original Dewalt sein, die Grundplatte von Trend. Aber weder Trend noch Dewalt wird hier wohl offiziell etwas dazu sagen, daher bleibt das alles nur Vermutung. Fakt ist, dass die T11 richtig Spaß macht. Gut verarbeitet ist und kräftig durchzieht. Preislich ist sie natürlich auch sehr interessant.

      Gruß

      Heiko

  12. Stefan sagt:

    mal wieder ein informativer beitrag bzw. informatives Video von dir.
    den t-square kann man ja in den USA in metrischer Ausführung bestellen. die meisten anderen, sehr guten winkel, anschlaglineale, zentrumsfinder, usw. (woodpecker bietet einen gigantische modellpalette) sind aber auch dort so einfach nicht zu bekommen. unter deren modellbezeichnungen finde ich jedenfalls auf die schnelle keinen onlineshop in den USA, die diese Sachen anbieten würden.
    weiss da einer die hintergründe?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bild einfügen (Nur JPG Datei möglich)