Kästchen, Zinkenfräsen und Frästischverbesserung

Kästchen aus Erle

Kästchen aus Erle

Sieben solcher Kästchen aus unterschiedlichen Holzarten wurden an diesem heißen Wochenende am zweiten Tag des Oberfräsenkurses gebaut. Dabei hat sich wieder einmal das Zinkenfräsgerät von Trend sehr gut bewährt. Es macht richtig Spaß Zinken zu fräsen. Auch wenn man dabei schon ein wenig aufpassen muss, dass alle Teile richtig an den Anschlägen liegen. Bei genauer Einstellung gelingen auch mit diesem günstigen Fräsgerät tolle Ergebnisse.

Auch der Umbau des Frästisches hat sich gelohnt. Das Fräsen, vor allem dieser kleinen Teile gelang viel besser, sicherer und sauberer, als mit dem CMS-OF im Originalzustand.

Kästchen aus Erle - Detailaufnahme

Kästchen aus Erle - Detailaufnahme

Dieser Beitrag wurde unter Kurse abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu Kästchen, Zinkenfräsen und Frästischverbesserung

  1. Leon sagt:

    Hallo Heiko,

    warum sind die Nuten außen am Kästchen? Sind die nicht eigentlich innen um einen Boden einzubringen?

    Gruss

    Leon

  2. Hallo Heiko,

    als einer der sechs schwitzenden Holzwerker in Deiner Werkstatt nochmal auf diesem Weg ganz herzlichen Dank für die beiden lehrreichen Tage. Das Kistchen sieht wirklich toll aus und ist zuhause auf Zuspruch und den Wunsch nach Mehr gestoßen!
    Grüße nach St. Wendel,
    Torsten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bild einfügen (Nur JPG Datei möglich)