Mehr Platz für die Zwingen

In kleinen Schritten geht die Umgestaltung der Werkstatt voran. Schließlich sollen bald neue Maschinen einziehen und dazu brauche ich Platz. Dazu kommt noch, dass ich mich in letzter Zeit immer mehr über meinen Zwingenwagen geärgert habe, Das hat nichts mit dem Wagen selbst zu tun, sondern damit, dass er einfach zu klein wurde. Da der Wagen immer an der gleichen Stelle stand, entschied ich mich gegen eine fahrbare Lösung und für eine fest installierte Aufhängung. aber flexibel sollte sie sein.

Das ist keine gute Lösung mehr. Der Zwingenwagen ist zu klein

Das ist keine gute Lösung mehr. Der Zwingenwagen ist zu klein

Mein erster Gedanke ging dahin, dass ich OSB-Platten an die Wand schraube, diese sollten dann weiß gestrichen werden. An die Wand dann ein System aus Stahlrohren und Halterungen aus Multiplex. Das wäre viel Arbeit gewesen und nicht unbedingt flexibel. Durch Zufall stieß ich auf ein System aus Stahlprofilen und Konsolen. Eigentlich für den Klimaanlagen und Heizungsbau gedacht. Das System nennt sich Varifix und ist von Würth. Mit Sicherheit gibt es da aber auch andere Anbieter.

Die Einzelteile können mittels Schrauben und Muttern verbunden werden, oder aber mit speziellen Verbindern. Die Verbinder erlauben das nachträgliche Verändern der Gesamten Konstruktion, ohne eine Demontage. Das erscheint mir praktisch.

Als Schreiner kommt man mit diesem Metallbaukasten ganz gut zurecht. Mehr als Schienen und Schrauben mit dem Winkelschleifer ablängen muss man nicht können. Die Schienen werden an der wand befestigt und dann kann der Zusammenbau Schrittweise erfolgen.

Die Konsolen gibt es in unterschiedlichen Ausführungen

Die Konsolen gibt es in unterschiedlichen Ausführungen

Die Zwingenwand ist sehr stabil und war innerhalb von drei Stunden komplett fertig. Ich bin mit dem Ergebnis zufrieden und kann jederzeit umbauen. Einen Nachteil hat dieses System jedoch: Es ist recht teuer.

Dieser Beitrag wurde unter Werkstatterweiterung 2015 abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Kommentare zu Mehr Platz für die Zwingen

  1. Frank sagt:

    Hallo Heiko,

    Wann kommen deine neuen Maschinen? Für welche Marke hast du dich nun letztenendes entschieden?

    LG

    • Heiko Rech sagt:

      Hallo Frank,

      die Absaugung kommt morgen bei mir an. Wenn sie da ist, kann ich die feste Verrohrung planen und das Material bestellen. Eine Einschaltautomatik muss auch noch montiert werden. Erst dann kann ich an die weiteren Maschinen denken. Derzeit sieht es nach Maschinen von Holzprofi aus. Bis die Hobelmaschine kommt, wird aber noch ein wenig Zeit vergehen. Ich schätze im Juni wird es soweit sein. Die Formatkreissäge/ Fräse ist erst für Ende des Jahres geplant.

      Gruß

      Heiko

  2. Jochen sagt:

    Hallo Heiko,

    das System ist klasse, insbesondere die Flexibilität. Damit lassen sich bestimmt notfalls auch noch andere Aufbewahrungslösungen realisieren.

    Schöne Grüße
    Jochen

    • Heiko Rech sagt:

      Hallo Jochen,

      ich habe da schon eine Idee für eine weitere Verwendung. Es hat was mit der neuen Absaugung zu tun.

      Gruß

      Heiko

      • Jochen sagt:

        Hallo Heiko,

        ich habe mal überlegt. Z.B. mit Aweso T-Nutschienen könnte man sowas evt. ansatzweise auch realisieren. Die Dinger kommen ja ursprünglich aus dem Ladenbau. Natürlich nicht ganz so schön, wie mit Deinem System, aber es wäre vermutlich dafür etwas billiger … und auch für Nicht-Würth-Kunden zu erwerben. 😉

        Schöne Grüße
        Jochen

        • Heiko Rech sagt:

          Hallo Jochen,

          die Aweso Schienen wären mir ein wenig zu schwach. Außerdem kann man da keine Schienen einfach so überall an den Konsolen befestigen.

          Gruß

          Heiko

          • Jochen sagt:

            Hallo Heiko,

            Das stimmt. Wäre sicher mehr eine kleine „Notlösung“ und lange nicht so stabil wie Deine Variante.

            Schöne Grüße
            Jochen

  3. Dirk Federlein sagt:

    Hallo!

    Tolle Konstruktion. Was konkret bedeutet denn „recht teuer“? 😉

    mfG
    Dirk.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bild einfügen (Nur JPG Datei möglich)