SketchUp macht mobil

Bisher war SketchUp seinen Anwendern lediglich als „normale“ Desktop- Anwendung bekannt. Seit kurzem gibt es aber Neuerungen mit denen SketchUp mobil wird. Nicht ganz neu ist eine App für Android und iOS. Der Sketchup Mobile Viewer. Bisher war dieser nur mühsam zu bedienen und nicht wirklich komfortabel. Es fehlten beispielsweise die Verschiebe-Funktion (Pan) und die Möglichkeit Maße innerhalb der Zeichnung nachzumessen. Das hat sich nun endlich geändert. Sketchup Mobile View ist erwachsen geworden. Das Navigieren innerhalb der Zeichnung ist nun sehr komfortabel. Bemaßungen werden angezeigt und man kann Strecken messen. Der Viewer hat noch einige weitere Funktionen, wie zum Beispiel die Anzeige von Szenen, Layern, verschiedene Ansichtseinstellungen etc.

Kostenlos ist der Viewer allerdings nicht. Die App kostet etwa zehn Euro.

Der Mobile Viewer funktioniert auf einem 10 Zoll Tablet sehr gut.

Der Mobile Viewer funktioniert auf einem 10 Zoll Tablet sehr gut.

Es tehen inzwischen einige WErkzeuge im Viewer zur Verfügung. Das spart das Ausdrucken von Zeichnungen,

Es stehen inzwischen einige Werkzeuge im Viewer zur Verfügung. Das spart eventuell das Ausdrucken von Zeichnungen,

Ganz neu ist eine Webanwendung mit dem Namen „my.SketchUp“. Im Prinzip kann man damit SketchUp im Browser benutzen. Leider ist diese Anwendung noch in der Testphase. Man muss sich zum Test anmelden und benötigt ein Trimble-Connect oder Google-Konto. Man merkt der Software noch an, dass sie nicht ganz fertig ist. Auf einem Windows 10 Desktop konnte ich mit der Anwendung bereits zeichnen. Allerdings nur in den beiden Browsern Microsoft Edge und Firefox. In Opera und Chrome funktionierte die Anwendung bei mir nicht. Auf einem neuen Android Tablet bekam ich die Software zwar unter Firefox zum laufen, allerdings kann man keine Maße per Tastatur eingeben. Die Anzeige lief auch recht zäh und das Zeichnen machte keinen richtigen Spaß. Eine ans Tablet angeschlossene Maus brachte keine große Verbesserung. Ich gehe einfach mal davon aus, dass die Grafikleistung eines Standard-Tablets für diese Art von Anwendung einfach nicht gedacht ist.

P1000199

An ein Tablet kann man auch eine Maus anschließen.

Die Bedienung per Finger ist recht ungenau.

Die Bedienung per Finger ist recht ungenau.

Derzeit kann man die online erstellten Zeichnungen nur in der Cloud-Plattform Trimble-Connect speichern. Ich hoffe das ändert sich noch. Der Mobile Viewer arbeitet übrigens hervorragend mit Dropbox zusammen, was meiner persönlichen Arbeitsweise sehr entgegen kommt.

Der erste Einblick in my.SketchUp ist aber bereits sehr vielversprechend. Es ist bestimmt auch ein Schritt in Richtung Plattformunabhängigkeit. Ich finde es sehr gut, was bei SketchUp seit der Übernahme durch Trimble passiert ist. In der Zeit, als Google die Software betreute ging es nicht wirklich voran. Das ist zum Glück nun anders.

Ich glaube meine Arbeitsweise wird sich in den kommenden Wochen etwas verändern. Das Tablet wird stärker in den Werkstattalltag integriert werden, da ich da ja nun alle meine Zeichnungen in direktem Zugriff habe. Man kann schnell mal etwas nachsehen.

Links:

Dieser Beitrag wurde unter CAD, sketchup abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu SketchUp macht mobil

  1. Lucas Gerhardt sagt:

    Hallo Heiko,
    Ich suche ein guten Akkuschrauber. Ich habe einen von Bosch Blau, den GSR 18-2 und bin nicht zufrieden. Habe den C18 von Festtool im Blick. Gibt es einen vergleichbaren in der Qualtität auch von anderen Marken?
    Danke im Voraus. Lucas

    • Heiko Rech sagt:

      Hallo Lucas,

      mit SketchUp hat die Frage nun aber sehr wenig zu tun 🙂

      Ich bin jemand, der sich sehr sehr wenig mit Akkuschraubern beschäftigt. Bei mir muss eine solche Maschine Schrauben eindrehen und mal ein loch bohren. Daher habe ich vergleichsweise wenig Erfahrung damit und bin auch nicht auf dem aktuellen Stand. Ich sehe mich daher nicht in der Lage dir einen kompetenten Rat zu geben.

      Gruß

      Heiko

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bild einfügen (Nur JPG Datei möglich)