Zwei neue Funktionen für die Kommentare

Ich habe dem Blog soeben zwei neue Funktionen hinzugefügt, die es Ihnen ermöglichen sollen mehr Überblick über die Kommentare zu bekommen.

Kommentare abonnieren
Sie können Kommentare abonnieren und erhalten ab dann bei jedem neu geschriebenen Kommentar zu diesem Thema eine E-Mail. Diese Abonnements können auch wieder deaktiviert werden. aus rechtlichen Gründen erhalten Sie bei einem neuen Abo immer eine E-Mail, mit der sie das neue Abo erst bestätigen müssen.

Abonnieren können Sie nur dann, wenn sie auch einen Kommentar schreiben. Das ist sinnvoll, wenn Sie eine Frage per Kommentar schreiben. Bitte bedenken Sie, dass Sie nach der Erstellung eines neuen Kommentares eine Nachricht erhalten. Die Kommentare müssen aber erst noch von mir freigegeben werden, bevor sie sichtbar sind.

Mehr neue Kommentare
Die Liste der neuen Kommentare enthält nur acht Beiträge. Für mehr ist leider kein Platz. Daher gibt es nu unter dieser kurzen Liste einen Link „Zeige mir mehr Kommentare >>>„. Über diesen Link gelangen Sie zu einer Liste mit den neuesten 200 Kommentaren.

Dieser Beitrag wurde unter Diese Seite veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Kommentare zu Zwei neue Funktionen für die Kommentare

  1. Christiane Puthz sagt:

    Hallo, vielen Dank für diesen informativen Blog.
    Ich habe gerade die Arbeitsplatte in der Küche 5 x mit Osmo Hartwachsöl behandelt, natürlich nach 3 Schleifschritten und jeweils einem feinen, vorsichtigem Zwischenschliff. Es sieht super aus und glänzt schön aber man fühlt immer noch feine Fasern die rausstehen – wie Härchen.
    Was kann ich tun, ohne den Glanz zu zerstören ?
    Jetzt möchte ich es natürlich gern perfekt machen…
    Viele Grüsse, Christiane

    • Heiko Rech sagt:

      Hallo Christiane,

      das kommt je nach Holzart bei diesem Öl schon mal vor. Ich nehmen dann immer eine sehr feines Schleifvlies (weißes Pad) und das Pflegewachsöl von Natural-Farben.de. Ein paar Tropfen davon auf das Pad geben und das Holz in Maserrichtung damit nachpolieren. Dabei verschwinden auch diese aufgestellten Fasern.

      Gruß

      Heiko

  2. Lars sagt:

    Hallo Heiko,

    zunächst mal ein großes Dankeschön für deine zahlreichen guten und informativen Beiträge!

    Ich habe eine Frage zu einem älteren Beitrag in deinem Blog zur Makita 2012NB, beim dem man leider nicht mehr kommentieren kann:
    http://holzwerkerblog.de/werkstatt-2/hobeln/makita-2012nb/

    Darin antwortest Du auf die Frage zur JET JWP-12, ob deren Klapptische sich nicht nur im Winkel, sondern auch in der Höhe verstellen lassen:
    http://holzwerkerblog.de/werkstatt-2/hobeln/makita-2012nb/#comment-5243

    Meine Frage bezieht sich auf genau jene Einstellung (Höhe der Tische zusätzlich zum Winkel) – aber für die Makita 2012NB.
    Sind bei der Makita die Tische ebenfalls in der Höhe anpassbar zusätzlich zur Neigung?

    Ich kann das der Anleitung leider nicht entnehmen. Bevor ich aber den Dickenhobel kaufe, wollte ich gern sicherstellen, dass dies funktioniert – um den Hobelschlag am Anfang und Ende möglichst gering zu halten.

    Viele Grüße & Dank dir!
    Lars

    • Heiko Rech sagt:

      Hallo Lars,

      dass dort keine Kommentare möglich sind, war nicht beabsichtigt. Aber sei es drum.

      Die Tische der 2012NB lassen sich im Winkel und der Höhe justieren. Eigentlich sollte das auch in der Anleitung beschrieben sein.

      Gruß

      Heiko

      • Lars sagt:

        Hallo Heiko,

        vielen Dank für die schnelle Antwort!

        Die Anleitung des Makita ist – obwohl sonst gut – in diesem Punkt etwas kurz gebunden. Ich konnte der Zeichnung und dem Anleitungstext nur die Neigung entnehmen, nicht die Höhe.

        Vielen Dank nochmal.
        Lars

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bild einfügen (Nur JPG Datei möglich)