Mit dieser Bürste gelingt ab jetzt alles!

Lie Nielsen Dusting Brush

Lie Nielsen Dusting Brush

Es gibt sinnvolle Werkzeuge, es gibt teure Werkzeuge, es gibt günstige Alternativen und es gibt die sogenannten Lustkäufe, die man nicht unbedingt rationell erklären muss. Der Lie Nielsen Dusting Brush war so ein Lustkauf. Wer die Youtube Videos des amerikanischen Herstellers kennt, der kennt auch diese Bürste. Eigentlich braucht man sowas ja nicht. Vielleicht bietet der deutsche Vertrieb von Lie Nielsen (http://dicktum.de) dies Bürste deswegen auch nicht an. Da ich aber in England zwei Anreißmesser bestellt habe, bestellte ich den Dusting Brush einfach mal mit.

Was soll ich sagen: Er macht genau das was er soll. Er entfernt Staub und Späne von Hobeln und Werkstücken. Darüber hinaus sieht er noch gut aus, wenn er da so auf der Werkbank liegt. Da wird so ein Foto mit Hobel und Stemmeisen gleich zum Stilleben. Und seien wir mal ehrlich. Man kann doch einen Lie Nielsen Hobel nicht mit einer anderen Bürste reinigen. Zumindest nicht ohne ein schlechtes Gewissen zu bekommen.

Stilleben mit Bürste

Stilleben mit Bürste

Der Lie Nielsen Dusting Brush ist voll kompatibel mit Werkzeugen anderer Hersteller. Es hat sich jedoch gezeigt, dass das Abbürsten eines schlechten oder stumpfen Werkzeuges mit der Lie Nielsen Bürste nichts am Arbeitsergebnis dieses Werkzeuges verbessert.  Diese Bürste macht also weder einen besseren Schreiner, noch besseres Werkzeug. Dennoch: Sie ist einfach schön und ich finde sie hilfreich. Auch wenn es eigentlich ein reines Fanprodukt ist.

Auch ein Stanley-Hobel kann damit gereinigt werden.

Auch ein Stanley-Hobel kann damit gereinigt werden.

Links:

Youtube Kanal von Lie Nielsen

Bezugsquelle Dusting Brush

Hinweis: Dieser Blogartikel wurde nicht gesponsert und die Bürste wurde mir auch nicht kostenlos zur Verfügung gestellt.

Dieser Beitrag wurde unter Handwerkzeuge abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Kommentare zu Mit dieser Bürste gelingt ab jetzt alles!

  1. Benedikt Sommer sagt:

    Ich habe mir eine ähnliche – zugegeben nicht so prestigeträchtige – Bürste gekauft:
    den Abstauber von Engelbert-Strauß für um die 3€. Die Borsten sehen sich sehr ähnlich – ich persönlich denke, es sind die selben.
    Ich finde diese Art von Bürsten sehr praktisch, da sie auch Schleifstaub gut entfernen.
    Das Ganze nur als Anregung. Einem echten Lustkauf kann eine solch schnöde kleine Bürste natürlich nicht das Wasser reichen – soll sie auch nicht. 😉

  2. Tommy1961 sagt:

    Danke Heiko!!

    You make my day!!!

    Und was noch wichtiger:

    Ich kann anhand Deines Beitrags meiner Frau leichter den nächsten „wichtigen unnötigen“ Kauf begründen.

    Gruß Tommy

  3. Wolfram sagt:

    Wer auf den Lie-Nielsen Aufdruck verzichten kann, der sucht bei Amazon nach einem „Nackenwedel“ – und hat dann reiche Auswahl solcher Bürsten!
    http://www.holzundleim.de/2013/10/ein-pinsel-fuer-die-werkzeugepflege/

  4. Dirk sagt:

    Hallo Heiko
    Es freut mich zu lesen, dass ich nicht der einzige bin, der einen an der Waffel hat und sich mal was fast sinnloses gönnt ;-))
    ….. allerdings hätte ich vermutlich zwei gekauft, falls der erste mal kaputt geht.
    Wenn ich mich hier umsehe, dann hab ich mindestens zweihundert Sachen, die ich einfach nur gekauft habe, weil ich sie schön fand. Tja, wir sind doch alle nur Jäger und Sammler….. übrigens laufe ich nun schon über ein Jahr um die Conturo von Festool herum, obwohl ich sie nicht wirklich brauche, aber es gibt Sachen, die muss Mann sich einfach mal gönnen und immer daran denken: Das letzte Hemd hat keine Taschen……ach ja, schöner Pinsel, gefällt mir, aber ob der auch kompatibel mit Hobeln von Veritas ist???
    Gruß Dirk

    • Heiko Rech sagt:

      Hallo Dirk,

      ja, manchmal muss sowas sein. Die Bürste ist übrigens voll kompatibel mit Veritas Hobeln aller größen.

      Gruß

      Heiko

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bild einfügen (Nur JPG Datei möglich)