Festool Toolie

Festool Toolie - Ein Multifunktionswerkzeug

Festool Toolie

Auf den ersten Blick sieht der oder das Toolie aus wie jeder andere Werkzeugknochen auch. Die Besonderheit liegt aber in der Zusammensetzung der Werkzeuge. Während eine Seite mit 2,5/4,0/5,0 und 6mm Innensechskant bestückt ist, bietet die andere Seite jeweils einen Torx größe 10/15 und 20, sowie einem PZ2 und einem Schlitzschraubendreher Größe 4,5mm.

Diese Werkzeuge entsprechen denen, die man für die Schrauben an den Festool Werkzeugen benötigt. Zwar lässt sich das meiste an Maschinen von Festool ohne Werkzeug bedienen und einstellen, aber gelegentlich trifft man auf Schrauben und Einstellungen, für die man Werkzeug benötigt. Ein Bespiel hierzu ist die Justierung des Führungsspieles bei Oberfräsenadaptern für das Schienensystem. Oder aber beim Verbinden von Führungsschienen.

Festool Toolie - Adapter einstellen

Führungsschienen Adapter einstellen

Aber nicht nur beim Einstellen und Justieren von Festool Werkzeugen ist der Toolie hilfreich, sondern auch sonst macht dieses Multifunktionswerkzeug eine gute Figur in der Werkstatt. Ich nutze ihn z.B. zur Montage der Tischverbreiterung an der Tischkreissäge, zum Wechsel von Kugellagern bei Oberfräsern,  Nachstellen von Topfbändern, öffnen von Farbdosen und zu vielem mehr.

Zwei kleine Details machen aus diesem Werkzeugknochen aber ein besonders durchdachtes Werkzeug. Einmal sind es zwei kleine grüne Tasten, mit denen die Werkzeuge ein wenig vorgeschoben werden. So lassen sich die einzelnen Werkzeuge sehr bequem ausklappen . Beim Einklappen der Werkzeuge werden die Taster wieder in ihre ursprüngliche Position zurück geschoben.

Festool Toolie - Magic Ring

Schrauben halten von alleine

Eine zweite sehr nützliche Kleinigkeit ist der sogenannte „Magic Ring“ Dabei handelt es sich um einen Stahlring, der in den Kugelkopf der Innensechskant Schlüssel eingelassen ist. Dieser Ring hält ein aufgesteckte Schraube fest, was bei vielen Arbeiten sehr nützlich ist.

Wenn man den Toolie immer griffbereit in der Werkstatt hat, oder besser noch immer in der Hosentasche erspart man sich sehr oft die Suche nach einem passenden Schlüssel, da die Werkzeugbestückung dem Bedarf in einer durchschnittlichen Schreinerwerkstatt entspricht. Die Verarbeitung ist sehr gut und der Toolie liegt gut in der Hand.

Festool Toolie - Toolie öffnen

Der Toolie kann einhändig bedient werden

Sinnvoll ist so ein Toollie mit Sicherheit auch für Radfahrer, die damit alle notwendigen Schlüssel platzsparend mit auf Tour nehmen können. In der Werkzeugkiste für die Montage gehört er natürlich auch. Meiner liegt immer Griffbereit auf der Fensterbank in der Werkstatt.

Der Toolie kann im übrigen auch nur mit einer Hand bedient werden. Bei vielen anderen Werkzeugknochen ist dies nicht der Fall.

 

6 Kommentare zu Festool Toolie

  1. Harald Schmitt sagt:

    Also ich nutze den 351PG9X von Wiha, vergleichbar in der Bestückung mit dem Festool-Toolie, jedoch deutlich preiswerter. Die „Mini-Variante“ dieser Gemischtbestückung heißt bei Wiha übrigens 351PK6x.
    Wer unbedingt einen 2,5 mm Imbus braucht – der 3er läßt sich modifizieren. Ob jetzt häufiger PZ 2 odder PH 2 benötigt wird – who knows???
    Ich jedenfalls komme mit dem 351PG9X gut zurecht.

    Freundliche Hobelspangrüße
    hs

    • Michael Hild sagt:

      Hallo Harald,

      der 351PG9X hat aber nur normale Inbusschlüssel (nicht Imbus 🙂 ), der Toolie dagegen Kugelkopf mit Magic Ring.
      Den Magic Ring finde ich wirklich gut, Schraube aufstecken und sie bleibt hängen. Privat habe ich leider nichts mit Magic Ring.

      Der Preisunterschied ist gerade mal 2-3€, je nach dem wo man kauft.

      Grüße

      Michael

  2. hinnakk sagt:

    Hallo Heiko,

    den Festool Toolie gibt es im Original von Wiha da ist er dann für etwas mehr als die Hälfte zu haben. „WIHA 23033 Sechskant-Kugelkopf Klapphalter PocketStar“ Leider fehlen ihm die Festool Farben dann. Ich habe das Teil als Torx variante. Wenns eng wird passt der immer noch.

    Gruß hinnakk

    • Michael Hild sagt:

      Hallo hinnakk,

      das stimmt so nicht ganz. Sicher wird der Toolie von Wiha hergestellt, aber es gibt von Wiha direkt keine Zusammenstellung die dem Toolie entspricht.
      Toolie hat PZ2 und 2,5mm Inbus.
      Die Pocket Stars von Wiha sind mit PH2 und 3mm Inbus ausgestattet.

      Der 23033 ist eh nur mit Inbus ausgestattet.

      Grüße

      Michael

  3. Michael Hild sagt:

    Hallo Heiko,

    interessantes Teil, ob ich den auch noch brauche? Ne war ein Witz.

    Du sag mal, 7mm Inbus ist ja eher exotisch und ist mir bis jetzt nur am vorderen Bremssattel von einem alten Ford untergekommen. Weißt Du, wo der bei Festool Verwendung findet? Würde mich mal interessieren. Ist ja irgendwie ne kleine Gemeinheit.

    Grüße

    Michael

    • Heiko Rech sagt:

      Hallo Michael,

      die 7mm waren natürlich ein Fehler. Kommt davon, wenn man beim Hersteller abschreibt um sich den Weg in den Keller zu sparen. Richtig sind 6mm für den größten Innensechskant. Das macht auch mehr Sinn.

      Ob du den Toolie brauchst? Sicherlich. Sortier dafür ein paar Schraubendreher aus, die der Toolie ersetzt und du hast wieder Platz für was neues 🙂

      Gruß

      Heiko

Kommentare sind geschlossen.