Raus aus der Holzkiste Teil 2

Werkstatt -OSB hell gestrichen

Die hellen Wände verändern die Werkstatt

Im Artikel „Raus aus der Holzkiste“ habe ich ja schon geschrieben, dass ich die Werkstatt neu streiche, damit die OSB Optik zum großen Teil verloren geht. Das Streichen ist nun schon seit einigen Tagen abgeschlossen und ich habe einige Stunden in meiner „neuen“ Werkstatt verbracht.

Alles in allem bin ich sehr zufrieden mit der Entscheidung das OSB zu überstreichen. Die Werkstatt wirkt heller und aufgeräumter. Dass sie aufgeräumter wirkt hat auch damit zu tun, dass die Wand, an der die kleinen Schraubzwingen hingen nun auch leer ist. Die Zwingen haben nun einen neuen Platz auf dem Zwingenwagen gefunden. Schließlich ist der ja genau dafür da.

Werkstatt - neu gestrichen

Helle Wände

Erst hatte ich einige Bedenken, was die Haftung der Wandfarbe auf den OSB Platten angeht. Schließlich wurden diese nach dem Einbau einmal mit einen Leinölfirnis gestrichen. Da man aber mit Firnis behandelte Werkstücke auch verleimen kann (die Verleimung wird dann nicht ganz so fest) dachte ich mir, ich kann die Oberflächen auch überstreichen. Ich habe also angeschliffen und gestrichen. Die Haftung erwies sich als vollkommen ausreichend. Auch wenn man an der Farbe kratzt, löst sie sich nicht mehr, als auf einem gewohnten Untergrund. Ich hin also zuversichtlich, dass die Farbe auch auf Dauer halten wird.

Da meine Werkstatt im Keller ist und die Wände aus Sandstein bestehen, noch dazu auf einem einfachen Streifenfundament, muss ich den unteren Bereich der Wände so oder so alle zwei Jahre nachstreichen. Sollte sich also irgendwo mal Farbe Lösen streiche ich auch dort einfach noch einmal nach.

Dieser Beitrag wurde unter Werkstatt abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten zu Raus aus der Holzkiste Teil 2

  1. Andreas sagt:

    Hallo Liebe Leser

    Ich als Gelernter Maler u. Lackierer rate euch von einem Quarzgrund ab.
    Dieser würde auf jeden fall Bombisch halten ist aber durch seinen Quarz Anteil Rau. Staub lagert sich leichter an der Oberfläche ab und stößt man gegen, sieht man es auch gleich. Als Haft Untergrund würde ich, Wen überhaupt, Tifenkrund (wie vor dem tapezieren) verwenden. Da es in der Tat zu gelben flecken kommen kann, kann man entweder einen auf Dispersionsfarbe basierenden Absper Grund Verwenden zb: Brillux aqualoma Dieser kostet aber einiges und zwar 12,5 L an die 200 Euro.

    Man kann natürlich auch Lösemittel haltigen Allgrund verwenden.

    Wen es aber für mich wer würde ich einfach eine hochwertige Farbe von Brillux, Caparol oder Sto, ohne vorheriges grundiren verwenden.

  2. Dirk H. sagt:

    Hallo Heiko,

    auch ich will meine OSB-Platten in der Werkstatt weiß streichen. Ich war heute beim Malerfachgeschäft und die meinten man bräuchte unbedingt einen Sperrgrund, damit durch den Leim in den OSB-Platten die Wandfarbe keine gelben Flecken bekommt. Kannst du gelbe Flecken erkennen?

    Könnte der Firnis auch eine absperrende Wirkung haben?
    Was ist deine Meinung zum Thema OSB-Platte vor dem Streichen absperren wg. Verfärbund durch „ausgasenden“ Leim in den Platten.

    Danke und Grüße
    Dirk H

    • Heiko Rech sagt:

      Hallo Dirk,

      bisher konnte ich keine gelben Flecken erkennen. Die Haftung könnte allerdings besser sein, das liegt vermutlich am Firnis, der darunter ist. Zwar hält die Farbe an und für sich gut, aber wenn man mit etwas spitzem dagegen stößt, löst sich die Farbe schon mal.

      Ich denke ein Sperrgrund (Quarzgrund) schadet nicht. Da ich meine Werkstatt regelmäßig streichen muss (teilweise Sandstein) habe ich darauf verzichtet und streiche dann die OSB Platten einfach mit.

      Gruß

      Heiko

  3. Bernd sagt:

    Hallo Heiko,

    da ich momentan auch dabei bin OSB Platten zu streichen würde mich interessieren was du für Farbe verwendet hast? Gewöhnlich Wandfarbe?

    Gruß Bernd

    • Heiko Rech sagt:

      Hallo Bernd,

      ja, das ist gewöhnliche Wandfarbe. Bisher habe ich damit keinerlei Probleme.

      Gruß

      Heiko

  4. Pedder sagt:

    Hallo Heiko,

    das gefällt mir gut. Ich würde auch noch darüber nachdenken, den Fussboden hell zu streichen.

    Liebe Grüße
    Pedder

    • Heiko Rech sagt:

      Hallo Pedder,

      ich dachte eher an einen Massivholzboden aus Ahorn 😀

      Nein im Ernst, der Boden bleibt so. Da ich nicht gut streichen kann ist da so oder so schon genug Farbe vom Streichen der Wände drauf gelandet.

      Gruß

      Heiko

Kommentare sind geschlossen.