Wünschen Sie sich was!

Eckschrank in Buche - erster Entwurf

Entwurf in 3D

Was Projektdokumentationen angeht hat sich nun eine für mich bisher einmalige Gelegenheit ergeben. Zum kürzlich gebauten Eckregal in Buche werde ich ein weiteres Regal mit Unterschrank bauen. Das neu zu bauende Möbelstück wird dem bereits gebauten Eckregal sehr ähnlich werden. Einige Unterschiede gibt es allerdings. Das neue Regal ist horizontal geteilt, in einen Unterschrank mit Türen und ein Aufgesetztes, offenes Regal.

Dies ist nun natürlich eine gute Gelegenheit auf Details näher einzugehen, die bei der Dokumentation zum Eckregal in Buche vielleicht zu kurz gekommen sind.

Und nun sind Sie am Zug! Schreiben Sie mir, entweder per E-Mail, oder als Kommentar auf diesen Artikel, auf welche Themen ich näher eingehen soll. Ist die Planungsphase wichtig? War noch was bei der Türkonstruktion unklar? Oder interessiert Sie ein ganz anderer Arbeitsgang?  Ich werde versuchen so weit es möglich ist Ihre Wunschthemen in Form von Bildern, Texten und Videos umzusetzen.

Dieser Beitrag wurde unter Eckregal aus Buche abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

23 Antworten zu Wünschen Sie sich was!

  1. Heiko Rech sagt:

    Hallo,

    wie versprochen habe ich den Planungsprozess näher beschrieben. Den Artikel mit dem dazugehörigen Video findet ihr hier:
    http://holzwerkerblog.de/2012/10/25/eckschrank-mit-regal-die-planung-mit-video/

    Natürlich könnt ihr immer noch weitere Wünsche äußern.

    Gruß

    Heiko

  2. Thorsten sagt:

    Hallo Heiko,

    ich möchte mich Max anschließen. Ich fände es auch super wenn du auf Konstruktionsdetails bei Werkstücken aus Vollholl eingehen könntest.
    Ich habe mich noch nicht an Sachen aus Vollholz gewagt, weil ich mir nie sicher bin, was ich jetzt dübeln und verleimen darf und was nicht, so dass nachher nichts kaputt geht, wenn das Holz arbeitet.

    Gruß,

    Thorsten

  3. Max A sagt:

    Hallo Heiko,
    erstmal möchte ich meinen Dank dafür loswerden, dass du so fleißig gute Berichte produzierst, bitte weiter so

    Wunschtechnisch kann ich mich voll den anderen anschließen, außerdem fände ich es gut, wenn du auf die Konstruktionsgesetzmäßigkeiten bei Massivholz eingehst, also was man nicht machen sollte, oder warum du etwas auf bestimmte Art machst und wie du das schon bei der Planung berücksichtigst.
    Außerdem noch was ganz Profanes: immer wenn ich Berichte wie deine lese, frage ich mich, wie lange hat das gedauert, also wie viel Stunden brauchst du für was ca.
    Die Idee nach Wünschen zu fragen finde ich übrigens klasse, vielleicht kannst du das häufiger mal machen, bevor du ein Projekt anfängst.

    Danke
    Gruß
    Max

  4. Olli T sagt:

    Hallo Heiko,
    ich würde mich insbesondere über eine möglichst detaillierte Doku zum Bau des Eckunterschranks freuen woraus schön ersichtlich ist, wie die einzelnen Bauteile miteinander verbunden sind. Das saubere Verleimen der Tür mit dem fiesen Winkelstück stelle ich mir knifflig vor. Kannst Du uns zeigen, wie Du das machst.
    Danke für Deine Mühe
    Olli

  5. Tim sagt:

    Hallo Gregor, hallo Heiko,

    Danke für eure Rat- und Vorschläge zu meinem kleinen Oberfräsen problem sie werden mir sicher bei der Wahl meiner Oberfräse helfen.

  6. Dirk_W sagt:

    Schönen Guten Abend,

    da sich die Dirk´s jetzt scheinbar häufen, werde ich mal ein W dranhängen 😉

    Also auch mein Wunsch: Ich würde gerne etwas weiter gehen als der Planungsvorgang. Ich würde mich über die Projektdurchführung im Ganzen freuen. Also Projektplanung und Work-flow und wie beides zusammenhängt. Also weniger Gewicht diesmal auf das handwerklich/technische als auf Organisation und Ablauf.

    Besten Dank

    Dirk

    • Heiko Rech sagt:

      Hallo Dirk_W,

      kannst du das ein wenig konkretisieren und vielleicht ein paar Beispiele nennen, was du genau meinst? Ich stehe nämlich gerade etwas auf dem Schlauch.

      Gruß

      Heiko

      • Dirk_W sagt:

        Hallo Heiko,

        Sehr gerne. Im Prinzip geht es mir dabei im Wesentlichen um die Themen Konstruktionsprinzipien und Reihenfolge. Bsp.: Ich frage mich manchmal wie dick eine Platte sein muss, berechnen wird das ja sicher kaum jemand. Auch bin ich manchmal unsicher welche Teile in welche gefügt werden (Längs- in Seitenteile oder doch mal umgekehrt) was ja spätestens beim Zusammenbau Relevanz bekommt. Und betreffend der Reihenfolge frage ich mich manchmal ob ich nicht eine bessere Reihenfolge hätte einhalten sollen oder welche Arbeitsschritte sich gut zusammenfassen lassen.

        Und den Kundenwunsch in allen Ehren, aber es ist sicher sinnvoll ein Projekt mit möglichst vielen Gleichteilen zu planen.

        Insoweit hängt die Planung sicher vom späteren Ablauf ab.

        Wenn die Beispiele zu banal erscheinen mögen, dann sollen sie einfach mein Ansinnen erläutern.

        Beste Grüße

        Dirk

        • Heiko Rech sagt:

          Hallo Dirk_W,

          jetzt ist mir klar was du meinst. Ich werde versuchen, das bei der Dokumentation stärker zu berücksichtigen. Oft setze ich einfach zu viel Wissen voraus. Solche Hinweise wie von dir sind für mich daher sehr Hilfreich.

          Gruß

          Heiko

  7. Dirk sagt:

    Hallo Heiko,

    Erstmal großes Lob für deine Dokumentationen hier!
    Mich würde auch der Planungsprozess interessieren. Insbesondere auch was du so üblicherweise machst.
    Dein Kommentar oben („Ich habe soeben mit der 2D Zeichnung und der Zuschnittoptimierung angefangen und das auch aufgezeichnet.“) hörte sich jetzt etwas so an, als ob du das für uns jetzt noch mal genau machen würdest. Mich würde in dem Kontext eben auch interessieren was du so üblicherweise machst.

    Ich stelle bei mir z.B. öfter fest das genau das was ich eigentlich für einfach halte und nicht in die 3D-Planung mit rein nehme nachher schief geht. Aber man kann ja auch nicht jede Schraube einzeichnen.. Oder doch?

    Ich bin auf jeden Fall gespannt auf deinen Artikel.

    • Heiko Rech sagt:

      Hallo Dirk,

      ich werde den Vorgang der Planung am PC so zeigen, wie ich in der Praxis auch vorgehe. Also nichts extra für den Artikel gemacht. Ich kann dich auch beruhigen, ich zeichne nicht jede Schraube ein. Eigentlich zeichne ich überhaupt keine Schrauben ein.

      Gruß

      Heiko

  8. Tim sagt:

    Hallo Heiko,

    zu meiner letzten frage wollte ich noch sagen das ich mir gerne die OF 1010 EBQ kaufen möchte und gedacht habe das, das Einstellen genauso wie bei der Of 1400 geht falls dem so wäre würde ich mich über ein Video freuen.

    Gruß Tim

    • Hallo Tim!

      Ich habe die OF 1010 und die Of1400
      Mit beiden bin ich überhaupt nicht zufrieden. Ich empfinde beide Maschinen zu leicht. An der Führungsschiene braucht man ein gewisses Maß an ruhiger Hand. Sonst kippt die Maschine, wenn man nicht aufpasst. Da hilft auch die Abkipphilfe (Of1010) nicht viel. Da überzeugt mich die Of E 1229 Signal von metabo schon mehr, die auch in meinem Besitz ist. Auf jedenfall arbeitet die Maschine wesentlich präziser als die festool-Maschinen. Das Einstellen ist wesentlich genauer. In Verbindung mit der als Zubehör lieferbaren Führungsschiene ist sie gegenüber der festool-Lösung unschlagbar, da sie zwangsgeführt wird. Die Feineinstellung an der Führung ist von Hause aus integriert. Siehe auch meine Beschreibung hierzu unter http://www.ulliundgregor-koenigswinter.de unter „Tipps und Tricks/Oberfräse und Führungsschiene“.

      Bei der festool-Lösung habe ich mir schon so manche Scharte in die Führungsschienen „eingeräst“, weil mir die Maschinen aus der Führung gesprungen sind. Und das ist einfach nicht schön und kann sogar ziemlich gefährlich werden. Die Abkipphilfe ist aus meiner Sicht bei er metabo wesentlich besser gelöst. Und diese Maschine ist um einiges schwerer. Die kann man auch mal loslassen ohne das es ein Problem wird.
      Ich weiß nicht welche Erfahrungen Heiko gemacht hat. Auf jedenfall freue ich mich auf seine Ausführungen, wenn er Zeit hierzu bekommt.

      Für grössere Aufgaben hab ich mir die Oberfräse von trend zugelegt. Die arbeitet seit 3 Jahren bei mir im Frästisch ohne Probleme.

      Viele Grüße
      Gregor

      • Heiko Rech sagt:

        Hallo Gregor,

        vielen Dank für deine Ausführungen. Natürlich hat jeder ein anderes Nutzerprofl und jeder hat daher auch andere Anfoderungen an eine Maschine. Die OF 1010 liegt mir auch nicht sonderlich, ich hatte diese Maschine auch mal. Mit der OF 1400 komme ich sehr gut zurecht. Was das Handling der Maschine an der Führungsschiene betrifft, kann ich mir nur bedingt ein Urteil bilden, da ich das erst einige Male gemacht habe und dann auch meist auf dem MFT/3. Es hat aber immer gut funktioniert. Der Abkippschutz ist jedoch in der Tat etwas klein. Für meine Mafell LO50 habe ich damals ein Zubehörteil für die Laufsohle angefertigt, da es für diese Maschine keinen Abkippschutz gibt:
        http://heiko-rech.de/vorrichtungen/fraesen.php?seite=2

        Würde ich mehr mit der OF 1400 an der Schiene arbeiten, würde ich mir sicherlich wieder eine solche Zusatzauflage anfertigen.

        Gruß

        Heiko

      • Michael Hild sagt:

        Hallo Gregor,

        ich möchte jetzt nicht pro Festool oder gegen Metabo sprechen, aber Dein Problem mit der OF1400 und der FS kann ich nicht nachvollziehen. Anstelle der Abkipphilfe kannst Du einfach die Laufsohle LA-OF anbauen, das geht sogar ohne Schrauberei und die OF ist auf dem gleichen Niveau wie die Schiene.
        Gewicht versteh ich auch nicht, die 1400er wiegt 4,5 und die 1229 3,4kg.

        Das die 1229 nicht aus der Schiene springen kann stimmt. Mich hat es aber gestört, dass die OF immer an der Schiene hing und nicht schnell abgenommen und wieder aufgesetzt werden konnte. Daraufhin habe ich die Metabo Schiene verkauft.

        Beim Fräsen liegt bei mir immer eine Hand auf dem Führungsadapter und mit der anderen schiebe/bediene ich die Fräse.

        Grüße Michael

  9. Stefan sagt:

    Hi

    Der Planungsvorgang an sich wäre jetzt auch mein erster Wunsch gewesen.

    MFG Stefan

  10. Michael Hild sagt:

    Moin Heiko,

    Wünsche habe ich keine, aber es freut mich, dass der Laden brummt.

    Grüße

    Michael

  11. Jürgen Müller sagt:

    Hallo Heiko,
    mich würde wie Jens auch die Planung und das Erstellen der Zeichung interessieren.

    Danke !

    Gruß
    Jürgen

    • Heiko Rech sagt:

      Hallo Jens, hallo Jürgen,

      das geht klar. ich habe soeben mit der 2D Zeichnung und der Zuschnittoptimierung angefangen und das auch aufgezeichnet. Der Erste Teil der Dokumentation wird sich also mit der Planung beschäftigen.

      Gruß

      Heiko

  12. Tim sagt:

    Hallo Heiko,

    Wollte mal fragen ob du ein Video zur einstellung der Oberfräse machen könntest.

    Gruß Tim.

    • Heiko Rech sagt:

      Hallo Tim,

      das ist natürlich ein weites Feld und ist auch abhängig von der Oberfräse. Ich werde versuchen das in einem der kommenden Videos unterzubringen.

  13. Hallo Heiko, das ist ja einmal eine tolle Idee. Mich würde genauer die Erstellung der Zeichnung interessieren. Wie detailliert machst Du das? Ist es nur ein Entwurf oder konstruierst Du hier ganz genau? Vielleicht habe ich es bei der anderen Doku überlesen, erstellst Du einen Aufriss von dem Du alle Maße abnimmst? Bin sehr gespannt. vielen Dank schon jetzt und viele Grüße Jens

Kommentare sind geschlossen.