Eckschrank mit Regal – Teil 3 (mit Video)

Der Eckschrank mit Regal besteht aus einem Unterschrank und einem aufgesetzten Regalteil. Der Unterschrank wiederum besteht aus drei Korpussen, die miteinander verbunden werden. Diese beiden Korpusse sind fest verleimt, da sie nicht so groß sind, dass sie zerlegbar sein müssen.

Vor dem Verleimen schleife ich alle Innenflächen bis zur Körnung 320. Die Begründung für diesen sehr feinen Schliff liegt in der späteren Oberflächenbehandlung, bei der ich auf den Zwischenschliff verzichte.

Eckschrank mit Regal - Lei angeben

Leim angeben

Die Einzelteile der beiden Korpusse werden dort wo es möglich ist verschraubt und nicht mit Schraubzwingen verleimt. Das spart viel Zeit. Leim gebe ich aber dennoch an, um die Verbindung richtig stabil zu bekommen.  Leim, mit Dominos und Schrauben der Größe 5x70mm. Da kann eigentlich nichts mehr passieren. Durch die Dominos gelingt das Positionieren der Einzelteile sehr leicht.

Am kleinen Eck- Korpus wir die Seitenwand mit Schraubzwingen aufgeleimt, da diese später sichtbar ist. Da mir Schraubzwingen über einen Meter noch fehlen, habe ich beim zweiten, größeren Korpus auf Pocket- Holes zurückgegriffen. In Verbindung mit Dominos und Leim ergibt dies eine sehr stabile Verbindung und man benötigt keine langen Schraubzwingen.

Nach dem Verleimen der beiden Korpusse habe ich diese auf Böcke gestellt und mit zwei Klemmzwingen verbunden. So konnte ich dann den Sockel schneiden und verleimen (Das zeige ich im nächsten Teil der Dokumentation)

Eckschrank mit Regal - Fertige Korpusse

Fertige Korpusse

Video:

Den kompletten Vorgang des Verleimens können Sie sich in diesem Video ansehen. Dort zeige ich auch, wie ich die überstehenden Seiten beim Verleimen genau positioniert habe.

Links

Hier gehts zur ersten Seite der Projektdokumentation

 

Dieser Beitrag wurde unter Eckregal aus Buche abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Eckschrank mit Regal – Teil 3 (mit Video)

  1. Gregor sagt:

    Hallo Heiko!

    Du verwendest auch die kreg-Verbindung. Ich habe mir diese auch zugelegt. Stelle aber beim ersten Ausprobieren fest, dass einige Probleme dabei herauskommen:
    1. An den Seiten reisst das Holz beim einschrauben der Schrauben ein
    2. In der Mitte beult sich das Holz nach aussen.

    Habe folgende Schrauben verwendet: 1 1/4 Zoll = 31mm lang
    Werkstückdicke 18mm
    Einstellung am jig = 3/4 “

    Ich denke, ich hab alles richtig gemacht.
    Aber vielleicht kannst Du mir noch einen Tipp geben, warum diese Probleme auftauchen?

    Viele Grüße
    Gregor

    • Heiko Rech sagt:

      Hallo Gregor,

      das hört sich so an, als hättest du die Schrauben mit grobem Gewinde benutzt. Bei den Schrauben mit feinerem Gewinde passiert das normalerweise nicht.

      Gruß

      Heiko

Kommentare sind geschlossen.