Esstisch und Bank aus Nussbaum – Teil 6

Esstisch aus Nussbaum - Ansteckplatten mit Gratleisten

Ansteckplatte mit Gratleiste und Justierschraube

Die letzten Arbeiten am Esstisch bestehen darin alles zu schleifen, zu verputzen, und natürlich die Oberfläche zu behandeln.

Vorher wurde aber alles einmal komplett zusammengebaut und geprüft, dass wirklich alles passt und die Auszüge leichtgängig sind. Damit diese leichtgängig sind, brauchen sie ein wenig Luft. Das führt aber dazu, dass die Platten nicht ganz bündig mit der Tischplatte sind. Das wäre unschön. Um das zu verhindern gibt es auf der Unterseite der Ansteckplatten Schrauben um die Höhe genau zu justieren. Die Platten liegen dann mit den Schraubenköpfen auf den Auszügen auf. Durch Ein- oder Ausdrehen dieser schwarzen Senkschrauben mit metrischem Gewinde wird die Höhe genau justiert. Auch wenn die Platten später etwas Arbeiten, kann man deren Höhe genau einjustieren.

Wie die aufgeschraubten Gratleisten hergestellt wurden kann man in diesem Video sehen:

Esstisch aus Nussbaum - Nachpolieren der Oberfläche

Nachpolieren der Oberfläche

Die Oberfläche des Tisches ist mit Parkettöl von Naturalfarben.de behandelt. das Öl wurde nach dem Feinschliff und dem gründlichen Entstauben aufgetragen. Nach ca. einer Stunde habe ich noch einmal nachgeölt, wieder ca. 20 Minuten gewartet und dann den Überstand abgenommen. Am Folgetag habe ich noch zur Sicherheit einen weiteren aber nur sehr dünnen Auftrag gemacht. Diesen habe ich mit einem weißen Vlies nachpoliert. Das Ergebnis ist eine glatte, ebenmäßige Holzoberfläche mit einem natürlichen Glanz.

Nach der Oberflächenbehandlung des Tischgestells konnte ich dieses in den Nebenraum der Werkstatt bringen. Erst jetzt wurde die Rückseite der schweren Tischplatte behandelt.

Esstisch aus Nussbaum- Ölen der Tischplatte

Ölen der Tischplatte

Nachdem auch hier alle Überstände abgenommen waren, konnte auch die Tischplatte auf das Untergestell gelegt werden, dass im Nebenraum stand. Erst jetzt habe ich die Oberseite der Tischplatte geölt. Da der Überstand beim Tischgestell und bei der Unterseite der Tischplatte komplett abgenommen wurde, besteht keine Gefahr, dass etwas festklebt, wenn die frisch geölte Platte auf dem Tischgestell liegt. Wichtig ist, dass Vorder- und Rückseite am gleichen Tag geölt werden. Ansonsten bestünde das Risiko, dass sich die Tischplatte verzieht. Nach einigen Tagen wird der Tisch als zusätzlichen Schutz noch eine dünne Schicht Natural- Finishöl bekommen. Dadurch bekommt die Oberfläche auch noch ein wenig mehr Glanz als sie jetzt hat.

Und so sieht der komplett geölte Tisch aus:

Esstisch aus Nussbaum - Der fertige Tisch

Der fertige Tisch

Esstisch aus Nussbaum - Detail der Tischecke

Detail der Tischecke

Hier finden Sie sie komplette Baudokumentation:
https://holzwerkerblog.de/meine-mobel/esstisch-und-bank-aus-nussbaum/

Dieser Beitrag wurde unter Meine Möbel abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

19 Antworten zu Esstisch und Bank aus Nussbaum – Teil 6

  1. Christian Büttner sagt:

    Ich habe meinen Nussbaum Tisch auch so behandelt und jetzt ist es so, dass an Stellen, womeine Arme aufliegen, nachher diese Stellen leicht milchig aussehen und zweitens gibt es einige grisselig Stellen.

    Was kann ich tun?
    Gruß
    Christian Büttner

    • Heiko Rech sagt:

      Hallo Christian,

      war der Tisch zuvor schon einmal behandelt? Wenn ja, womit? Wie lange hast du zwischen den einzelnen Aufträgen gewartet? Welche Produkte hast du auf welche Art angewendet?

      Gruß

      Heiko

      • Christian Büttner sagt:

        Der Tisch War vorher mit einem Öl vom Schreiner behandelt, da hat man allerdings jeden Wasserflächen gesehen, daher haben wir mit Natural Möbel hartöl dreimal den Tisch eingelassen. Nach dem Trocknen sah das super aus ohne Überstand und Flecken. Nach 24h habe ich dann das Finishöl aufgetragen und 3 Tage den Tisch nicht benutzt.
        Das Finishöl habe ich mit dem Schwamm von Natural aufgetragen.
        Gruß
        Christian

        • Heiko Rech sagt:

          Hallo Christian,

          auf einen schon behandelten Tisch kann man nicht ohne weiteres ein beliebiges Öl auftragen. Daher kommen vermutlich die Probleme. WEnn das zuvor genutzte Öl einen hohen Anteil an Wachs hatte, konnte das Natural Öl nicht einziehen. Dann gibt es auch Probleme mit dem Finishöl. Wenn sich die Oberfläche nicht weiter verbessert und aushärtet, wirst du nur eine Verbesserung erreichen, indem du den Tisch komplett abschleifst und die Oberfläche neu aufbaust.

          Gruß

          Heiko

  2. romi sagt:

    hallo
    super arbeit
    ich habe eine frage
    nach der Trocknung des Parkettöle,Schleifst du mit fein Schleifpapier(240-300) und dann Natural- Finishöl bekommen oder ohne Schleifen,nur Finishöl nach der Trocknung des Parkettöle?
    danke

    • Heiko Rech sagt:

      Hallo,

      Nach dem Parkettöl wurde leicht geschliffen, dann kam das Finishöl in einer dünnen Schicht auf das Parkettöl. Danach war die Oberfläche fertig.

      Gruß

      Heiko

  3. woody a. sagt:

    Hallo Heiko,

    wie viel Parkettöl hast du für den ganzen Tisch verbraucht?
    Wurde nur die Tischplatte mit dem Finish-Öl behandelt oder der komplette Tisch?

    Viele Grüße und danke im Voraus,
    woody

    • Heiko Rech sagt:

      Hallo Woody,

      wieviel Öl ich genau verbraucht habe kann ich dir nicht mehr sagen. Es dürfte etwa ein Liter gewesen sein. Das Finishöl ist nur auf den sichtbaren Fläcen, also der Tischplattenn- Oberseite, den Beinen und den Außenseiten der Zargen aufgetragen worden.

      Gruß

      Heiko

  4. Peter sagt:

    Hi Heiko,

    darf ich fragen, wie du das Finish-Öl aufträgst? Reibst du das einfach nur mit einem Lappen ein oder benutzt du dazu den Rotex und polierst das mit der Maschine richtig ein? Bleibt dabei auch noch ein Überstand, den man abnehmen muss, oder zieht das Finish-Öl komplett ein?

    Danke für deine tolle Seite und deine vielen hilfreichen Tipps.

    Gruß, Peter

    • Heiko Rech sagt:

      Hallo Peter,

      das Finishöl habe ich mit einem Papiertuch dünn aufgetragen. Man muss dabei aber sehr gleichmäßig arbeiten. Was auch funktioniert ist der Auftrag mit einem feinen Schleifvließ auf der Maschine. Dabei bleibt ebenfalls ein dünner Film stehen. Das Finishöl zieht nicht ein, es soll ja eine Schicht auf dem geölten Holz bilden.

      Gruß

      Heiko

      • Peter sagt:

        Ahh, ok. Das heißt es wird aufgetragen und das wars. Oder wird die Fläche nachher nochmal mit einem trockenen Tuch nachgeputzt?

        Danke für deine schnelle Antwort.

        Gru, Peter

        • Heiko Rech sagt:

          Hallo Peter,

          du kannst nach der Trocknung des Finishöls noch einmal mit einem Polierpad nacharbeiten. Das ist aber kein Muss.

          Gruß

          Heiko

  5. Geru sagt:

    Klasse Arbeit!! Schade wohnst Du so weit weg, sonst würde ich ganz gerne ein Kurs bei Dir besuchen!

    Kleine Frage,
    sind grundsätzlich alle Parkettöle für die Oberflächenbehandlung geeignet
    oder muss man da auf spezielle Öle achten?

    Gruss
    Geru

    • Heiko Rech sagt:

      Hallo,

      ob alle Parkettöle geeignet sind, kann ich dir nicht sagen. Am Ende kommt es auf die Inhaltsstoffe an. Diese sollten für den Kontakt mit Lebensmitteln unbedenklich sein. Im Zweifel sollte man immer beim Hersteller nachfragen.

      Gruß

      Heiko

  6. Frank sagt:

    Hallo Heiko,
    danke für die guten Detailbilder, die für das Arbeiten mit dem Finish-Öl sehr hilfreich sind. Oft wird zu viel aufgetragen oder man hat nicht die Geduld mit der Trocknungszeit.

    Grüße aus Frangn – Frank von Natural-Farben.de

  7. Christoph Meyer sagt:

    Hallo Heiko,

    der Tisch sieht top aus! Die Oberfläche sieht auch gut aus, nicht zu viel und nicht zu wenig Glanz, gefällt mir.

    Grüße
    Christoph

  8. Michael Hild sagt:

    Hallo Heiko,

    der Tisch ist super geworden, vor allem die Oberfläche sieht klasse aus.

    Grüße

    Michael

  9. Chris W sagt:

    Hallo Heiko,

    wirklich tolles Ergebnis!!! … das ich nicht bezahlen möchte 😉

    Gibt’s vielleicht noch ein Bild mit Ansteckplatten? Würde mich interessieren wie der Tisch in ganzer Länge aussieht.

    Hölzerne Grüße
    Christian

    • Heiko Rech sagt:

      Hallo,

      ich werde noch Bilder mit Ansteckplatten nachreichen, wenn die Bank dazu fertig ist. Das Holz für die Bank ist heute gekommen.

      Gruß

      Heiko

Kommentare sind geschlossen.