Der neue Onlineauftritt der Kurswerkstatt / Werbung auf dem Blog ist abgeschaltet

Der neue Onlineauftritt der Kurswerkstatt

Heute gibt es gleich zwei Neuerungen, was meinen Internetauftritt angeht. 

Keine Werbung mehr auf dem Blog

Ich habe die Werbung und die Links zu Angeboten zu Amazon abgeschaltet. Nun werden sich sicherlich so einige Leser fragen, warum ich das gemacht habe. Nun, das hat einen einfachen Grund: Ich möchte nicht in einen Topf mit Blog geworfen werden, die solche Werbemöglichkeiten unseriös nutzen. Das betrifft vor allem die Amazon Links.

Diese Links nennt man „Affiliate Links“ (siehe auch https://de.wikipedia.org/wiki/Affiliate-Marketing ). Das bedeutet vereinfacht gesagt, dass für jeinen Klick oder einen Einkauf über diesen Link der Seitenbetreiber eine Provision bekommt. Soweit ist das ja eine tolle Sache für beide Seiten. Ich habe solche Links immer gekennzeichnet und auch eine Seite verlinkt, wo man die Rahmenbedingungen nachlesen konnte. Rechtlich ist es meines Wissens nach nicht eindeutig geregelt, ob man diese Links kennzeichnen muss. Ich persönlich finde, dass eine Kennzeichnung gemacht werden sollte. Viele Seitenbetreiber sehen das nicht so und schreiben die Verlinkung, vor allem für Artikel bei Amazon, ohne Kennzeichnung in den Text. Klickt man auf einen solchen Link, unterstütz man den Blog mit seinem nächsten Einkauf. Egal, ob man dies nun ganz bewusst getan hat, oder einfach nur sehen wollte, wohin der Links führt. Ich persönlich finde das unseriös. Leider greifen solche Methoden immer mehr um sich und ich möchte nicht, dass meine Leser davon ausgehen, dass ich mir auch auf diese Weise Einnahmen erschleichen möchte. Daher nehme ich nicht mehr am Amazon Partnerprogramm teil, auch wenn das für mich eine finanzielle Einbuße bedeutet.

Die Werbung über Google-Addwords habe ich ebenfalls deaktiviert. Die Gründe hierfür sind die geringen Einnahmen, die man dadurch generieren kann. Gleichzeitig ist diese Werbung nicht wirklich gut zu steuern und auch was den Datenschutz angeht sehr umstritten. Auch hier stelle ich die Seriosität der Seite inzwischen über das Geldverdienen.

Die einzige Werbung, die ich auf dem Blog noch mache ist Eigenwerbung für meine Kurse und DVDs.

Die neue Kurswerkstatt-Seite

Die neue Seite der Kurswerkstatt ist online. Zwar sind noch ein paar Kleinigkeiten zu machen, aber soweit funktioniert erst einmal alles. Die neue Seite ist in drei Bereiche eingeteilt:

  • Holzbearbeitungskurse: Hier geht es um die Kurse und die Werkstatt.
  • Wissen online: Hier ist ein Bereich für Kursteilnehmer mit Zugriff auf Manuskripte und sonstige Informationen zu den Kursen. Hier ist aber noch so einiges, auch für nicht-Kursteilnehmer in Planung, was ich zu gegebener Zeit verraten werde.
  • Blog/ Aktuelles: Hier gibt es immer aktuelle Informationen zu Kursen, der Werkstatt und neuen Inhalten des Wissen-online-Bereiches.

Der neue Onlineauftritt ist in drei große Bereiche unterteilt.

Kursteilnehmer, die noch keinen Zugang zu den Kursunterlagen haben, können Sich gerne noch Melden (info@kurswerkstatt-saar.de)

Sowohl das Deaktivieren der Werbung, als auch der neue Onlineauftritt der Kurswerkstatt sind Schritte auf dem Weg zu einem neuen Onlinekonzept, das ich in den kommenden Monaten an den Start bringen möchte. Auf Dauer sollen die Inhalte getrennt werden in:

  • Kurzlebige Inhalte auf dem Kurswerkstatt-Blog
  • Langlebige Wissensartikel im entsprechenden Bereich „Wissen online“

Das bedeutet auch, dass nach und nach Inhalte von diesem Blog auf die neuen Seiten umziehen werden. Dabei werden diese Inhalte neu strukturiert und überarbeitet. Langfristig bedeutet das dann:

  • Mehr Themen rund ums Holz und den Möbelbau
  • Weniger oder keine Produktvorstellungen mehr

Einen genauen Zeitplan dafür habe ich derzeit nicht.

Die Adresse der Kurswerkstatt-Seite hat sich nicht geändert:

https://kurswerkstatt-saar.de

 

Dieser Beitrag wurde unter Arbeitsplatz, Kontakt veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Kommentare zu Der neue Onlineauftritt der Kurswerkstatt / Werbung auf dem Blog ist abgeschaltet

  1. Anonymous sagt:

    Hallo Heiko, ich verfolge schon lange deine Videos und Bloginhalte und ich habe viel dabei gelernt. Deine „Produktvorstellungen“ haben mich z.T. sehr beeinflusst und ich habe entsprechende Maschinen gekauft. Allerdings hatte und habe ich immer den Eindruck, du machst deinen „Job“ hier nicht primär um bei den Herstellern möglichst viele Vorführmaschinen abzustauben, sondern weil es dir wichtig ist Wissen weiter zu geben. Deshalb finde ich deine Entscheidung, dich auf neuen Plattformen zu zeigen gut und werde gerne weiterhin dabeibleiben.
    Vielleicht schaffe ich ja auch mal einen Kurs bei dir zu besuchen da ich als Pälzer ja nicht weit bis St.Wendel habe.
    Schöne Grüße
    Peter

  2. Olli sagt:

    Hi,
    das ist schon mal ne ordentliche Ansage. Mich treiben die obigen Argumente auch um aber auf der anderen Seite lockt das Geld weil es teilweise ein netter Zuverdienst ist.
    Ich versuche ein Mittelweg zwischen Bloginhalt/Seriösität und Werbung im Sinne von „Hier das Produkt finde ich gut und das kannste da kaufen“ (das meine ich halt auch völlig ernst weil ich das selbst ausprobiert habe) zu finden.
    Mit der weiteren Verbreitung von Werbeblockern ist das Thema Adsense mMn. irgendwann Geschichte zumal es mir ohnehin nicht gefällt, dass irgend eine Firma auf meiner Seite Code ausführt und dritten erlaubt Code auszuführen.
    Also Hut ab vor deiner Entscheidung. Das ist ein deutlicher Pluspunkt für deine Credibility .

  3. Jochen sagt:

    Hallo Heiko,

    ich finde es toll, dass Du Deine Seite immer weiter entwickelst, auch wenn man sich an manches erstmal gewöhnen muss. 😉

    Was mir ehrlich gesagt ein wenig komisch vorkommt ist, dass du quasi zwei Blogs hast …. einen uf holwerkerblog.de und einen auf der Kurswerkstattsseite …. ist das nicht etwas unübersichtlich? Oder ist das Absicht? ….. und dann ist da auch noch der Holwerken-Blog.

    Schöne Grüße aus DO

    Jochen

    • Heiko Rech sagt:

      Hallo Jochen,

      auf Dauer wird es auf dem Holzwerkerblog kein neuen Inhalte mehr geben. Dafür gibt es die neue „Plattform“. Im Gegenteil. Ich arbeite bereits daran die Inhalte des Holzwerkerblog auf die Seite lernen.kurswerkstatt-saar.de umzusiedeln. Mit der Zeit ist auf dem Blog hier doch ein ordentlicher Wildwuchs entstanden. Mit dem Umzug von Inhalten auf die neue Plattform werden diese Inhalte auch aufbereitet, neu strukturiert und es werden Inhalte aus den Kommentaren mit aufgenommen. Die vielen Informationen werden also komprimiert und unwichtiges und doppeltes wird auch wegfallen. Es gibt Artikel mit über 200 Kommentaren. Die liest sich niemand mehr durch. Also werden Fragen immer wieder gleich gestellt. Nimmt man aber die Essenz der Kommentare und packt diese zum eigentlichen Inhalt, hat jeder Leser mehr davon. Auf Dauer wachsen dann die Inhalte auf lernen.kurswerkstatt-saar.de. Wenn Inhalte umziehen werden sie aber nicht komplett gelöscht, sondern mit einem Hinweis und einem Link auf die neuen Inhalte versehen. So gibt es dann Links, die ins Leere laufen. Der neue Blog ist nur für kurzlebige Inhalte gedacht.

      Neue Inhalte werden aber auf beiden Blogs angezeigt, von daher sollte meinen Lesern nichts entgehen.

      Gruß

      Heiko

  4. Stefan Mikosch sagt:

    Hallo Heiko, zuerst vielen Dank für deine intensive Blogarbeit und zahlreichen, kostenfreien Informationen. Ich bin seit Jahren treuer Fan.
    Eigentlich wollte ich deine obigen Ausführungen zum Anlass nehmen und den Spendenbutton nutzen. Leider musste ich erneut feststellen, dass ich anscheinend ohne ein Paypalkonto keine Spende leisten kann. Kannst du mir da helfen?
    Du hattest das Thema immer wieder mal kurz angesprochen und wegen des oben Gesagten frage ich einfach mal: Hast du über Bezahlinhalte mal nachgedacht bzw. Ist das eventuell ein Thema?

    Viele Grüsse
    Stefan

    • Heiko Rech sagt:

      Hallo Stefan,

      neben der Funktion über Paypal mir eine Spende zukommen zu lassen (die ich natürlich auch versteuern muss) gibt es ja noch andere Möglichkeiten meine Arbeit zu unterstützen:

      • Der Besuch eines Kurses bei mir
      • Der Kauf einer meiner DVDs (SketchUp oder Oberfächenbehandlung)
      • Ein Abo der Holzwerken abschließen. Da ich ja freiberuflich für diese Zeitschrift arbeite, unterstützt man meine Arbeit damit auch
      • Ich freue mich auch über Gutscheine von Dictum, Feine-Werkzeuge, Amazon oder Werkzeuge-fuchs.de

      Bezahlinhalte sind für Ende des Jahres über Vimeo geplant. Aber auch hierzu braucht man ein Paypal-Konto oder eine Kreditkarte. Die Abwicklung der Zahlung und Bereitstellung der Inhalte in Eigenregie inkl. AGB, Wiederrufsbelehrung etc. ist mit sehr hohen Kosten für die Erstellung der rechtssicheren Dokumente verbunden. Wir reden hier von mehreren Tausend Euro. Das werde ich zu Beginn sicherlich nicht machen.

      Gruß

      Heiko

  5. Wilfried Thorwirth sagt:

    Hallo Heiko,
    ich bewundere Deinen Langmut mit solchen Konsorten. Ich würde da genauso und kürzer handeln, schließlich soll der Blog ja dem Wissens- und Erkenntnisgewinn dienen und nicht irgendwelche dubiose Click-Sammler reich machen.
    Mach so weiter, es ist immer wieder interessant, Dich und von Dir zu lesen und Informationen zu erhalten.
    Herzliche Grüße aus Halle/S.
    Wilfried

  6. Alex sagt:

    Hut ab, ich finde dieser Schritt zeigt die Ernsthaftigkeit an der Sache selbst, auch wenn ich es absolut legitim finde für Empfehlungs-Marketing auch eine kleine Provision zu bekommen.
    Es geht meiner Meinung nach darum, was hinter dieser Empfehlung steckt, und da habe ich mir auf dieser Seite hier nie wirklich Sorgen gemacht 🙂 ..
    Viel Glück weiterhin. LG Alex

    • Heiko Rech sagt:

      Hallo Alex,

      na das ist ja super. Der erste Kommentar zu diesem Artikel kommt von jemanden, der nur seinen Link zu einer Pseudo-Testseite unterbringen will. Das bestärkt mich darin, mich nicht mehr an diesem System (Amazon-Links) zu beteiligen. Am Ende werde ich noch mit den ganzen Betreibern solcher „Testseiten“ in einen Topf geworfen. Was ich von diesen „Testseiten“ halte habe ich ja vor längerem mal geschrieben:
      http://www.holzwerken.net/Blog/Heiko-Rech/Tester-oder-Bauernfaenger

      Üblicherweise werden ja Beiträge wie deiner sofort gelöscht und nicht veröffentlicht. Da es aber thematisch gerade so gut passt …

      Als kleiner Hinweis: Man kann zwar noch eine URL beim Kommentieren eingeben, aber sie wird nicht dargestellt. Alex wollte die Seite „kappsägentest.de“ hier verlinkgen.

      Gruß

      Heiko

      • Patrick sagt:

        Hallo Heiko,

        ich kann dich gut verstehen und diese Testseiten Kommentare find ich auch nicht gut. Da ich keinen Blog mehr habe, ist das schonmal ein Problem weniger. Mach weiter so und finde das Werbefrei sehr gut. Schalte auch keine Werbung und vermisse das auch nicht. Wünsche dir viel Spaß und Erfolg mit deiner weiteren Arbeit.

        Gruß
        Patrick.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bild einfügen (Nur JPG Datei möglich)