Warum sind die Videos weg?

Ich habe bereits vor über zwei Wochen einen Teil meiner Videos entfernt. Es handelt sich dabei um Produktvorstellungen. Natürlich fragen jetzt viele Leser, warum denn die Videos nicht mehr verfügbar sind. Ich möchte daher nun ein wenig detaillierter darauf eingehen.

Der Grund für die Löschung liegt darin, dass die Landesmedienanstalten die Inhalte von Onlinevideos, speziell auf Youtube, stärker prüfen.  Geprüft wird dabei, ob das bereitgestellte Angebot einem Fernseh- oder Rundfunksender gleich kommt und ob Werbung, Produkthilfen, Produktplatzierungen und Dauerwerbesendungen korrekt gekennzeichnet werden. Bei Verstößen drohen Bußgelder bis zu 50.000 Euro.

Leider ist es so, dass der Gesetzgeber den aktuellen Entwicklungen im Internet immer noch stark hinterherhinkt. Das macht es für Videoersteller und Seitenbetreiber sehr schwer die Gesetze, die sich auf Rundfunk und Fernsehen beziehen, zu deuten und anzuwenden. Daher habe ich mich entschlossen die betroffenen Videos zu entfernen.

Um auf Nummer sicher zu gehen, könnte ich mir nun für viel Geld einen Rechstbeistand suchen, der mir dabei hilft die Videos rechtskonform zu kennzeichnen. Dann würde aber bei vielen Videos „Dauerwerbesendung“ oder „Werbung“ prangen. Ich sehe diese Videos aber nicht als Werbung an. Sie waren auch nie als Produktwerbung gedacht. Die Kennzeichnung wäre meiner Meinung nach falsch, müsste aber erfolgen. Ich bin sehr darauf bedacht seriöse Inhalte zu machen. Werbung, auch wenn sie keine ist, würde dazu einfach nicht passen.

Es ist insgesamt eine schwierige Situation. Ich sehe derzeit aber keinen anderen Weg. Bitte haben Sie Verständnis für diese Entscheidung. Mir ist das Risiko eines hohen Bußgeldes, einer Abmahnung oder sonstigem Ärger einfach zu groß. Es wird auch nicht möglich sein, die Videos an anderer Stelle online zu stellen. Ich habe die Videodateien lokal gesichert. Sollte sich die Lage irgendwann einmal verbessern, könnten die Videos auch wieder online gehen. Allerdings befürchte ich, dass sie dann bereits total veraltet sind.

 

Dieser Beitrag wurde unter Diese Seite veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

11 Kommentare zu Warum sind die Videos weg?

  1. Wilfried Thorwirth sagt:

    Hallo Heiko,
    vielleicht wäre es noch eine Möglichkeit, Deine Videos auf eine Cloud oder myDrive zu stellen und dann ganz gezielt für eine begrenzte Leserschaft verfügbar zu machen. Schleißlich hast Du doch da Zeit und Herzblut investiert… das nicht ganz verloren sein sollte. Mit derart Speicherung gibst Du immer kund, daß das Dein Privatvergnügen ist und nicht für die „Masse“. Viele Vereine etc. machen das inzwischen mit ihren Materialien auch so; nicht greifbar, weil privat und intern…

    Grüße vom Wilfried

  2. Markus Kaps sagt:

    Hallo Heiko,
    schade, daß hier juristische Kapriolen, Gesetzeslücken genutzt von geldgierigen skrupellosen Gesellschafts-Schmarotzern diese schöne Plattform um einiges ärmer machen. Durch Deine Video-Erläuterungen habe ich schon die eine oder ander Sichtweise und Augenmerk für den eigenen Werkzeugkauf erhalten. Ich verstehe Dich aber, daß Du nicht Opfer einer teuren Abmahnung werden willst und daß Du deswegen die Videos der allgemeinen Öffentlichkeit entziehst. Gäbe es nicht eine Möglichkeit eines „Mitgliederbereichs“ mit user-passwort-Anmeldung, wo diese dann nur für den beschränkten Teilnehmerkreis zur Verfügung stehen? Oder ist das zu aufwendig in der Administration? Ich kenne mich bei sowas leider nicht gut genug aus.

    Viele Grüße
    Markus

    • Heiko Rech sagt:

      Hallo Markus,

      ein geschützter Bereich wäre in der Tat ein sehr großer Aufwand in der Pflege. Auch was die Datenschutzerklärung betrifft, würde das wieder mit Kosten für deren Erstellung verbunden sein. Dann wäre immer noch nicht geklärt, wie es mit der Kennzeichnungspflicht ist.

      Andererseits sehe ich das reduzieren von Produktvorstellungen auch als ein Schritt in eine Richtung, die mehr auf das „Wie“ beim Holzwerken zielt, als auf das „Womit“.

      Gruß

      Heiko

      • Markus Kaps sagt:

        Hallo Heiko,
        da hast Du natürlich auch recht, also gibt es halt in Zukunft weniger Geräte, sondern mehr Techniken. Da freue ich mich auch schon drauf!

        Viele Grüße
        Markus

  3. Andrej sagt:

    Hallo Heiko,
    bezieht sich die von dir befürchtete Rechtslage lediglich auf Videos mit gesponsorten Werkzeugen, also wo du ein Entgeld oder das Werkzeug vom Hersteller zur Verfügung gestellt bekommst? Oder grundsätzlich um Produktpräsentationen auch von Werkzeugen, die du selbst erworben hast?
    Schöne Grüße,
    Andrej

    • Heiko Rech sagt:

      Hallo Andrej,

      in erster Linie geht es um Videos, zu Werkzeugen, die man nicht, oder nur teilweise bezahlt hat. Aber da das alles sehr schwammig ist, kann man es auch anders auslegen. Und genau da liegt das Problem: Die Auslegung. Ich kann und will mich da nicht im Detail damit beschäftigen und ich möchte mich auch nicht in einer Grauzone bewegen. Daher habe ich den Entschluss gefasst alle Produktvideos offline zu nehmen. Egal ob die Werkzeuge kostenlos waren, vergünstigt oder selbst gekauft sind.

      Gruß

      Heiko

      • Enrico Werner sagt:

        Hallo Heiko,
        ich erlaube mir, kurz deine Hilfe in Anspruch zu nehmen. ich habe mir eine RT0700CX2J über ebay zugelegt, mit einigem Sonderzubehör. Ich bin Anfänger im Fräsen und daher auf substantielle Darstellungen oder detaillierte Beschreibungen angewiesen. Ich habe bereits an MAKITA geschrieben, dass die beiliegende sogenannte Betriebsanleitung ein Frechheit und das Paier nicht wert ist, auf das sie gechrieben wurde. Auch habe ich im net kein produktbezogenes Video gefunden, welches einem Anfänger weiterhelfen könnte.
        Ich weiß nicht, wie ausführlich Ihr Video ist, welches Sie nicht mehr zeigen, aber wäre es möglich, dass ich gegen Erstattung der Kopier- und Versandkosten für eine DVD privat Ihr Video zu der Fräse erhalten könnte. Das wäre nicht illegal und damit nicht angreifbar und würde mir wahrscheinlich sehr weiterhelfen.
        Sie können mir das Video natürlich auch gerne mailen.
        Für Ihre Hilfe wäre ich sehr dankbar.
        Mit freundlichem Gruß
        Enrico Werner
        Garmisch-Partenkirchen

        • Heiko Rech sagt:

          Hallo Enrico,

          bitte hab Verständnis dafür, dass ich nicht auch noch anfangen kann individuell DVDs zu brennen und zu versenden. Wenn ich damit mal anfange werden vermutlich immer mehr Anfragen kommen, die ich einfach nicht bewältigen kann.

          Gruß

          Heiko

          • Wolfram sagt:

            Du könntest mit allen Deinen Videos eine DVD produzieren und verkaufen – einfach alles draufpacken, Index dazu, fertig. Ist aber nur so eine Idee…

            • Heiko Rech sagt:

              Hallo Wolfram,

              das klingt erst einmal ganz einfach, ist es aber leider nicht. Sobald man etwas online verkauft, braucht man rechtssichere AGBs und Widerrufsbelehrungen. Das kostet erst einmal Geld. Dann müssen DVDs gebrannt werden, verpacken, adressieren, Zahlungen anfordern, in welcher Form auch immer, Zahlungen verbuchen im Auge behalten etc. Du bist ja soweit ich weiß selbstständig und weist, mit welchem Aufwand solche „Kleinigkeiten behaftet“ sind. Der Aufwand wäre für die paar Videos viel zu hoch.

              Ich möchte mich daher lieber darauf konzentrieren Inhalte darüber zu verfassen wie man etwas macht, statt Werkzeuge vorzustellen. Damit ist den Leuten auch mehr geholfen.

              Gruß

              Heiko

  4. Ulrich Mahlich sagt:

    Hallo Heiko,

    leider muus ich dir Rech(t) geben ;-). Das urspünglich gut gemeinte Internet ist zu einer Plattform verkommen, auf der sich Anwälte, die sonst scheinbar nicht genug zu tun haben, tummel, um Abmahnopfer zu finden. Auch die Lobby der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten hat es geschafft, dass auf Internet fähige PC’s Gebühren erhoben werden müssen. Ich weiß nicht, wo das noch alles hinführen soll. Spaß macht das langsam wirklich nicht mehr.

    Liebe Grüße
    Ulrich Mahlich

Kommentare sind geschlossen.