VLOG #8 – Welche Absaugung ist die richtige für euch / aktuelle Projekte

Braucht Ihr einen Werkstattsauger oder eine Absauganlage oder vielleicht beides? Wo liegen die Unterschiede, welches System kann was und worauf man ich beim Kauf meiner Geräte wert gelegt habe. Darum geht es in diesem Video.  Ich zeige euch auch meine einschaltautomatik und erzähle euch etwas über die abgeschlossenen und zukünftigen Projekte.

Links:

Artikel: Klassenkampf der Werkstattsauger:
Artikel: FAQ Staubabsaugung:
Absauganlage:
Einschaltautomatik:
Festool CTL:
Starmix iPulse Serie:
Günstige Alternative zum iPulse
Die aktuellen Termine für die Werkstattkurse:
Mehr zum Thema Onlinekurse:
Der Onlinekurs ist kostenpflichtig. Mehr zum Thema Onlinekurse findest du hier:
Dort kannst du die Onlinekurse auch gleich abonnieren.
Einzelne Kurse kannst du hier kaufen:
Du willst noch mehr zum Thema Holzwerken und Möbelbau lernen? Dann besuch doch meine Internetseite:
Dieser Beitrag wurde unter VLOG abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Responses to VLOG #8 – Welche Absaugung ist die richtige für euch / aktuelle Projekte

  1. Benjamin sagt:

    Hallo Heiko,

    ich würde gerne in meiner kleinen Werkstatt einen langen Schlauch an die Decke hängen, den ich mir dann je nachdem welche Maschine ich benutze, runterziehe und anschließe. Ich habe einen Werkstattsauger von Kärccher (Wd 6Premium), der aber immer im Weg steht. Diesen würde ich gerne einfach irgendwo in einer Ecke platzsparend verstecken. Kann ich mir einfach ein paar Meter Saugscglauch besorgen und diesen verlegen oder muss ich was davor schalten oder was beachten?

    Wo kann man am besten solches Zubehör (Schlauch und Adapter) kaufen?

    Danke Dir vorab.

    Viele Grüße
    Benjamin

    • Heiko Rech sagt:

      Hallo Benjamin,

      je länger der Schlauch wird, umso mehr Saugleistung verlierst du. Das ist bei Werkstattsaugern nicht ganz so schlimm wie bei großen Absauganlagen, aber dennoch würde ich nicht über 6 Meter gehen und die längst mögliche Strecke mit einem möglichst dicken Schlauchdurchmesser realisieren. Eine Bezugsquelle für Schläuche und Zubehör kann ich dir leider nicht nennen.
      Gruß
      Heiko

      • Benjamin sagt:

        Hallo Heiko,

        mein Plan wäre es, 50mm HT Rohre zu verlegen und dann jeweils mit flexiblen kleineren Schläuchen zu den einzelnen Maschinen abzugehen. Spricht da etwas gegen? Meine längste Strecke ist 4-5m.

        Allerdings ist die Öffnung am Staubsauger kleiner als 50mm. Würde das die Saugleistung beeinträchtigen, wenn ich dann auf 50 hochgehe und später wieder kleiner werden?

        Viele Grüße
        Benjamin

        • Heiko Rech sagt:

          Hallo Benjamin,

          den Durchmesser zu vergrößern ist immer schleicht, damit wirst du Leistung verlieren. Versuch das zu vermeiden. Ansonsten sollte das im Grunde bei der geringen Lönge funktionieren. Vermeide auch 90° Bögen, mach lieber 2×45° Bögen rein.

          Gruß
          Heiko

          • Benjamin sagt:

            Hallo Heiko, Danke Dir für Deine schnellen Antworten!

            Leider gibt es nur 40 er Ht Rohre, mein Staubsauger hat aber einen 35mm Schlauch (Nennweite). Wäre das vertretbar oder nicht empfehlenswert? Sollte ich dann lieber auf Verlängerungsschläuche mit gleichem Durchmesser gehen?

            Viele Grüße
            Benjamin

            • Heiko Rech sagt:

              Hallo Benjamin,
              mir fehlen da die Erfahrungswerte. Du kannst es ja erst einmal mit den Rohren und den vorhandenen Schläuchen ausprobieren. Wenn der Sog reicht ist alles gut, wenn nicht, kannst du es immer noch mit anderen Schläuchen probieren.

              Gruß
              Heiko

  2. Benjamin Teutsch sagt:

    Hallo Heiko,
    ich habe folgende Frage: Ich überlege mir eine Absaugung anzuschaffen mit der ich sowohl Späne als auch Feinstaub absaugen kann.
    Nun habe ich in meiner Werkstatt eine große Scheppach HA 3200 stehen allerdings nur mit Filtersack. Eine Filterpatrone nachzurüsten erscheint mir hier aufgrund der hohen Kosten der Patrone im Vergleich zum Alter der Maschine etwas risikoreich. Jetzt bin ich im Netz auf die Maschinen von Record Power gestoßen die mit Hohem Unterdruck arbeiten und schon Serienmäßig auch für Feinstaub ausgelegt sind.
    Meine eigentliche Frage lautet: Hast du mit diesen Absaugungen schon Erfahrungen bzw. Was hälst du von dieser Absaugvariante?
    Mit besten Grüßen
    Ben :-)

Schreibe einen Kommentar zu Benjamin Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.