VLOG #31 – Werkstattmöbel: Materialien und Oberfläche

In jeder Werkstatt gibt es „Möbel“, also Schränke, Regale und sonstiges. Ich zeige euch in diesem Video wie ich meine Werkstattmöbel baue, welche Oberfläche ich darauf verwende und welche Materialien ich für sinnvoll halte.

 

Links:

Der neue Frästisch:
http://www.holzwerken.net/Blog/Heiko-Rech/Ein-neuer-Fraestisch-Teil-1

Werkzeugtruhe:
https://www.holzwerken.net/shop/abos/holzwerken/einzelheft_e/holzwerken_35_juli_august_2012

Die aktuellen Kurstermine:
https://werkstatt.kurswerkstatt-saar.de/kurskalender/

Mehr zum Thema Onlinekurse:
Der Onlinekurs ist kostenpflichtig. Mehr zum Thema Onlinekurse findest du hier:

Onlinekurse

Dort kannst du die Onlinekurse auch gleich abonnieren.

Einzelne Kurse kannst du hier kaufen:
https://vimeo.com/heikorech/vod_pages

Du willst noch mehr zum Thema Holzwerken und Möbelbau lernen? Dann besuch doch meine Internetseite:
https://kurswerkstatt-saar.de

Mein Buch
https://www.holzwerken.net/shop/buecher/moebelbau/grundkurs_moebelbau

Dieser Beitrag wurde unter VLOG abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Responses to VLOG #31 – Werkstattmöbel: Materialien und Oberfläche

  1. Friedrich Eitzert sagt:

    Hallo Heiko
    Werkstattmöbel, mhh…
    Anfangs hatte ich eine Regalwand mit Auszügen für die Systainer. Was passiert? Erhebliche Platzverschwendung, unpraktisch und in jede Ritze fällt der Sägestaub.
    Also rein in Schränke und Schubladen. Systainer raus!
    In meiner Werkstatt habe ich 8 !! qm Platz zur Verfügung und baue dort alles. Das System der „Ordnung“ kommt erst dann, wenn man sehr wenig Platz hat.
    OSB-Möbel finde ich ätzend und „french cleat“ für Werkzeuge an der Wand ebenso.
    Neben Birke-Multiplex verwende ich auch gern weiße 18er besch. Spanplatte für den Schrankbau in der Werkstatt. Hält super und ist leicht sauber zu halten.
    Und es muss hell sein. Beleuchtung mit Tageslicht-Leuchtstofflampen.
    Auf 8 qm habe ich 23 Maschinen und Geräte untergebracht…
    Die wichtigsten Geräte überhaupt sind die Staubsauger 🙂
    Gruß
    Friedrich

  2. Anonymous sagt:

    Hallo Heiko,
    durch Nutzung der Werkstatt kommen mir immer wieder Ideen zur Verbesserung. Daher bleibt das ein steter Begleiter.
    Gerade entferne ich ein großes Regal mit hängenden Schiebetüren (wnadgreit und -hoch) und ersetze es durch Unter/Oberschränke. Unterschränke alle rollbar, damit der geringe Platz stets optimal genutzt werden kann (Bohrständer, Tischbandsäge, mobiler Makita Dickenhobel). Ich achte auf gleiche Höhe aller Möbel/Maschinen.
    Buche MPX verwende ich aus gleichen Gründen wie Du auch nicht mehr sondern Birke. Ist halt deutlich weicher.
    Manche Werkzeuge habe ich an einer Holzwand griffbereit und möchte das auch nicht mehr missen. Ansonsten baue ich aber auch weitere „Vorratsregale“ zurück: Staubfänger und unübersichtlich.
    Viele Grüße

  3. Björn sagt:

    Moin Heiko,

    wieder ein schönes Video und habe wieder ein, zwei Dinge für mich mitgenommen.

    Ich werde dieses Jahr ca. 1/3 Werkstattmöbel bauen und 2/3 für die Wohnung. Dieses Jahr ist der Anteil für Werkstattmöbel recht hoch, da ich parallel meine Werkstatt ausbaue und dann einige Möbel brauche. Im Moment habe ich viel in Systainern und so mehr schlecht als recht im Zugriff habe. Ansonsten nur Werkstattmöbel, wenn ich neues Werkzeug nicht mehr unterbekomme.

    Grüße Aus Norddeutschland
    Björn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.