VLOG #64 – Verstellnuter auf der Tischkreissäge, Hammer B3 Updates

Verstellnuter (eng. Dado Baldes) auf der Tischkreissäge? Ja, das geht. Allerdings nicht bei jeder Säge. Ich zeige euch, worauf es ankommt, was eure Säge haben muss und wie der Verstellnuter bei einer Hammer Formatkreissäge benutzt wird. Außerdem kann ich jetzt auch auf einige unklare Punkte bezüglich des Zubehörs für meine Kombimaschine eingehen. Unter anderem auch darauf, ob die Anzeigeuhren in die Handräder bei Hammer passen.

Vorstellung Hammer B3 Winner
https://www.youtube.com/watch?v=b7mSXvs-iY8

Werkzeuge für die neue Maschine
https://www.youtube.com/watch?v=FToOSQmwcpo

Mehr zum Thema Onlinekurse:
Der Onlinekurs ist kostenpflichtig. Mehr zum Thema Onlinekurse findest du hier:

Onlinekurse

Dort kannst du die Onlinekurse auch gleich abonnieren.

Einzelne Kurse kannst du hier kaufen:
https://vimeo.com/heikorech/vod_pages

Du willst noch mehr zum Thema Holzwerken und Möbelbau lernen? Dann besuch doch meine Internetseite:
https://kurswerkstatt-saar.de

Mein Buch
https://www.holzwerken.net/shop/buecher/moebelbau/grundkurs_moebelbau

Dieser Beitrag wurde unter VLOG abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten zu VLOG #64 – Verstellnuter auf der Tischkreissäge, Hammer B3 Updates

  1. Philipp sagt:

    Hallo Heiko,

    was ist denn die maximale Nuttiefe, welche man mit dem Verstellnuter realisieren kann? Daneben stell ich mir gerade die Frage, welches der folgenden Werkzeuge für die Erstellung von Fingerzinken am „praktikabelsten“ und sichersten ist:
    a) Oberfräse,
    b) Verstellnuter oder
    c) Tischfräse

    Viele Grüße
    Philipp

    • Heiko Rech sagt:

      Hallo Philipp,
      das habe ich jetzt nicht genau gemessen, aber ich schätze mal 30mm gehen da schon. Ob nun Fräsen, Sägen oder Nuten besser oder schlechter, sicherer oder unsicherer sind, kann man allgemein nicht sagen. Da kommt es sehr auf die genaue Vorgehensweise und die Werkzeuge an. Ich würde aber mal behaupten, das du auf alle drei Arten sicher und sauber arbeiten kannst.
      Gruß
      Heiko

      • Philipp sagt:

        Hallo Heiko,

        Danke für deine Antwort.

        Könnte man denn diese ca. 30mm Nuttiefe in einem „Nutvorgang“ abfräsen oder müsste man dann jeweils ca. 1 cm abnehmen und den Nuter dann höher stellen, damit einem das Werkstück nicht um die Ohren fliegt?

        Daneben habe ich noch eine Ergänzungsfrage bzgl. deiner neuen Hammer B3: Verwendest du für die Absaugung noch die bisherige Hans Schreiner FM300B und bist mit dieser Kombination zufrieden?

        Finde nämlich keine Absaugsmaschine, welche vergleichbare Absaugleistung/Unterdruck mit Filterpatrone zum vergleichbaren Preis bietet…

        Vielleicht hast du ja noch einen Tipp?

        • Heiko Rech sagt:

          Hallo Philipp,
          Ob du die 30mm in einem Rutsch fräsen kannst ist auch vom Holz abhängig. Es macht schon einen Unterschied, ob man fichte oder Buche fräst. außerdem ist es abhängig von der Nutbreite. Ich habe bisher keine so tiefen Nuten und auch noch keine Zinken gemacht. Ich habe da also keinerlei Erfahrungswerte.
          Als Absaugung läuft bei mir mich die Hand Schreiner, mit der ich auch immer noch zufrieden bin.
          Gruß
          Heiko

  2. Anonymous sagt:

    Hallo Heiko,

    Glückwunsch zu deiner neuen Maschine. Ich stehe gerade selber vor der Entscheidung eine Säg-Fräs-Kombi zu kaufen für den Hobbybereich. Ich finde den Betrag für ein Hobby nicht völlig überzogen, es gibt Leute mit teureren Hobbys.
    Du hast dir ja sicherlich auch Maschinen anderer Hersteller angeschaut (Holzkraft, Robland). Was hat dich an den Felder Maschinen überzeugt?

    VG
    Max

    • Heiko Rech sagt:

      Hallo Max,
      ich wollte eine Maschine mit möglichst vielen Möglichkeiten haben und was das Zubehörangebot angeht ist Hammer/ Felder da sehr gut. Außerdem fand ich Preis-Leistung auch vollkommen in Ordnung.
      Gruß
      Heiko

  3. Kai Rücker sagt:

    Hallo Heiko,

    hast du bereits versucht das Spannsystem von Ruwi auf der Hammer zu benutzen?
    Ich überlege mir momentan dieses Spannsystem für meine Hammer K3 zu kaufen.

    Gruß
    Kai

    • Heiko Rech sagt:

      Hallo Kai,
      RUWI bietet dieses System nicht für Maschinen von Hammer an, da die Stege der T-Nut zu schmal sind, das könnte Probleme mit dem Halt geben. Eventuell passe ich es mir etwas an, da muss ich mal schauen. Genaueres kann ich dir aber nicht sagen. Ab Werk wirst du es nicht passend bekommen und RUWI bietet dann so wie ich das verstanden habe keine Gewährlistung an. Anpassungen sind dann auf eigene Gefahr hin zu machen.
      Gruß
      Heiko

Kommentare sind geschlossen.