Ein einfaches Badregal

Oberflächenbehandlung und Aufhängung


Einfaches Badregal - Pigmentpaste untermischen

Pigmentpaste untermischen

Nach dem Verleimen erfolgt die Oberflächenbehandlung. Da ich Eiche in der klassischen Farbe nicht mag, habe ich mich für eine Oberflächenbehandlung entschieden, bei der die natürliche Holzfarbe verändert wird. Im konkreten Fall werden die Holzporen mit weißen Pigmenten gefüllt und das Öl wird aufgehellt.

Die Klassische Variante des Füllens der Holzporen geschieht mit einer Kalkpaste. Daher stammt auch der Begriff „Kälken“ für diese Art der Oberflächenbehandlung. Üblicherweise ist das Füllen der Poren ein gesonderter Arbeitsgang, vor der eigentlichen, schichtbildenden Oberflächenbehandlung mit Öl, Lack oder Wachs. Ich gehe ein wenig Anders vor, indem ich dem verwendeten Hartwachsöl eine Pigmentpaste beimische. Beide Komponenten müssen gut verrührt werden. Auch während des Arbeitens muss das Gemisch immer wieder aufgerührt werden, da sich das Öl nicht wirklich gut mit der Pigmentpaste verbindet.

Einfaches Badregal - Erster Ölauftrag

Erster Ölauftrag

Der Ölauftrag erfolgt mit einem einfachen Spülschwamm. Das ist kostengünstig und die Verarbeitung gelingt besser, als mit einem Pinsel oder einem Lappen. Mit dem Schwamm kann die Ölmenge auf der Holzoberfläche sehr gut dosiert werden.

Da die Poren gefüllt werden sollen, muss das Gemisch aus Hartwachsöl und Pigmentpaste gut in das Holz eingerieben werden. Dies geschieht nicht nur in Maserrichtung, sondern auch kreisend, oder gegen die Maserung. Abschließend wird jedoch immer in Maserrichtung gearbeitet.

Das Öl muss nun ca. 30 Minuten trocknen. Dann kann das überschüssige Öl mit einem trockenen Schwamm oder einem Tuch  abgenommen werden. Nach weiteren 30 Minuten wird das gesamte Werkstück mit einem trockenen, weichen und saugfähigen Tuch soweit abgerieben, dass sich die Oberfläche fast trocken anfühlt und einen gleichmäßigen Glanz hat.

Einfaches Badregal - Zwischenschliff

Der Zwischenschliff mit Schleifvlies

Das Öl muss mindestens 24 Stunden trocknen. dann erfolgt ein Zwischenschliff. Öle und Wachse lassen sich nicht gut schleifen. Normales Schleifpapier, auch wenn es für das Schleifen von Lacken optimiert ist, setzt sich sehr schnell mit den weichen Bestandteilen der Öle und Wachse zu, Es wird nach kürzester Zeit unbrauchbar und mal läuft Gefahr, mit einem zugesetzten Schleifpapier die Oberfläche sogar zu verschlechtern. Besser geeignet ist ein Schleifvlies. Ich verwende ein sehr feines Vlies. Da die Holzoberfläche vor dem Ölauftrag bereits sehr fein geschliffen wurde, ist nur ein sehr leichter Zwischenschliff von Hand notwendig. Mehr darf auch nicht erfolgen, da ein Zwischenschliff mit viel Druck und einem Schleifvlies die Pigmente wieder aus den Holzporen heraus schleifen würde.

Einfaches Badregal - Zweiter Ölauftrag

Der zweite Ölauftrag

Nun wird eine zweite Öl-Pigmentschicht aufgetragen. Die Verarbeitung entspricht der beim Auftrag der ersten Schicht. Auch diese Schicht muss mindestens 24 Stunden Zeit zum Durchtrocknen haben. Als Abschluss wird eine sehr dünne Schicht Bienenwachsbalsam aufgetragen. Das Auftragen des Balsams kann entweder mit einem weichen Tuch erfolgen, oder Maschinell mit einem Rotations- bzw. Exzenterschleifer. Das Wachs, das auf diese Art aufpoliert wird, bringt einen sehr schönen Glanz.

Die fertige Oberfläche hat neben den gefüllten Poren noch zwei sehr interessante Effekte. Zum einen wird die Oberfläche selbst, nicht nur die Poren gefärbt. das ergibt einen Grauschleier, der die Eiche sehr schön aufhellt. Der zweite interessante Effekt ist das Betonen der Innenkanten. Beim Auftrag ist es kaum möglich, die Pigmente vollständig aus Innenecken heraus zu bekommen. Es entsteht der Eindruck von dünnen weißen Linien in den Ecken.

Einfaches Badregal - Detail Aufhängung

Die Aufhängung mit Bodenträgern

Nach Fertigstellung des Regals muss dieses natürlich noch an der Wand befestigt werden. Einfach, unauffällig und stabil geht das mit Bodenträgern, die normalerweise zur Befestigung von Regalböden in Lochreihen verwendet werden. Die von mir verwendeten Bodenträger sind zur Befestigung mit Schrauben gedacht. Sie werden an die Wand geschraubt. Ein Zapfen, der üblicherweise in die Regalböden eingebohrt wird und verhindert, dass ein Boden heraus gezogen werden kann, erfüllt auch bei der Befestigung des Badregals an der Wand sehr gut seinen Zweck. Die Zapfen werden in den oberen Regalboden eingebohrt und das Regal wird von oben eingesetzt. Insgesamt sind vier solcher Bodenträger ausreichend um das Regal an der Wand zu halten.

Hier nun noch einmal das fertige Regal:

Badregal - Fertiges regal

Das fertige Regal

 

 

Video:

Das Video zeigt die Oberflächebehandlung des Regals

Hier gehts zum Anfang der Baudokumentation:
Einfaches Badregal aus Eiche

 

11 Antworten zu Ein einfaches Badregal

  1. Armin sagt:

    Hallo Herr Rech,
    mich würde interessieren wo sie das Holz her beziehen.

    Schöne Grüße nach St. Wendel
    Armin

  2. Fabian sagt:

    Hallo Heiko,

    mein nächstes Projekt wird ein Bücherregal, von der Konstruktion her ganz ähnlich deinem Badregal. Als Holz möchte ich Fichte, 18mm stark und 20cm tief, nehmen.
    Meine Frage zielt auf die Befestigung ab: Ich hätte es ebenfalls gerne stabil und unauffällig an die Wand gebracht. Stabil scheint mir da auch die Schwierigkeit: So ein paar Bücher wiegen eine Menge. Wie würdest du dein Regal befestigen, wenn du es mit Büchern vollpacken würdest?
    Meine Holzverbindungen werde ich allerdings anders gestalten, aktuell sieht mein Plan Zinkungen vor, damit es belastbarer ist.

    Würde mich über einen Tipp freuen.

    Liebe Grüße und vielen Dank,
    Fabian

  3. Andreas sagt:

    Hallo,
    ich bin durch Zufall auf diese Seite gestoßen. Sehr schöne Holzprojekte, sauber und gewissenhaft Umgesetzt. Ich bin richtig neidisch!

    Ich habe eine Frage zum Hartwachsöl Gemisch. Zum einen warum gerade Hartwachsöl und nich nur Öl mit Pigmenten? Bei einem anderen Projekt wurde Buche mit „Natural Hartöl mit UV-Blocker“ (Pigmenten) verwendet?! Ich habe damit auch Eiche versucht, leider nicht das gewünschte aufhellen erreicht. Lag das an einer falschen Verarbeitung? Welches Produkt wurde hier verwendet?

    Danke
    Viele Grüße und weiter so

    • Heiko Rech sagt:

      Hallo,

      bei dem Badregal habe ich NL Hartöl von Asuso genommen und eine kleine Dose Pigmentpaste vom gleichen Hersteller dazugegeben. Das ergibt den Effekt, den man dort sieht. Ein Öl mit UV-Blocker hat keinen sichtbaren, aufhellenden Effekt. Solche Öle feuern nur weniger an und verlangsamen das Nachdunkeln.

      Gruß

      Heiko

Kommentare sind geschlossen.